Fußball Bezirksliga Oberfranken Ost
Poppenreuth: Verfolgerduell

Für den SV Poppenreuth (links Dan Martinec) reichte es am vergangenen Sonntag gegen den TSV Thiersheim (rechts Georg Seidel) nur zu einem 2:2. Am Samstag tritt der Landesliga-Absteiger zum Verfolgerduell beim FC Eintracht Münchberg an. Bild: hho
Sport
Waldershof
21.10.2016
31
0

Der SV Poppenreuth hat die Chance verpasst, Jäger Nummer eins des Spitzenreiters zu werden. In den beiden Heimspielen in Folge reichte es nur zu einem Zähler und damit ist der Kontakt zunächst abgerissen. Am Samstag steht für den SVP ein wichtiges Verfolgerduell auf dem Programm.

Poppenreuth. Unbeirrt zieht der BSC Saas-Bayreuth (1./32 Punkte) seine Kreise in der Bezirksliga Oberfranken Ost. Sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf den hartnäckigsten Verfolger SV Friesen (2./26). Das Polster kann am 14. Spieltag in Gefahr geraten. Gastgeber 1. FC Trogen (4./23/ein Spiel weniger) will sich die Chance nicht entgehen lassen und mit einem Sieg gegen Saas näher an den Spitzenreiter heranzurücken. Im Falle eines Heimerfolgs und einer Niederlage des SV Friesen beim ZV Thierstein (12./14), würde Trogen nach Punkten mit dem Tabellenzweiten Friesen gleichziehen.

Auf einen Ausrutscher des SV Friesen lauert auch der FC Eintracht Münchberg (3./25). Dieser bekommt es am Samstag mit dem SV Poppenreuth (6./22) zu tun. Der Landesliga-Absteiger schwächelte in den letzten beiden Heimspielen (0:3 gegen den ATS Kulmbach und 2:2 gegen den TSV Thiersheim) und verpasste somit den Anschluss zur Spitze. Alles spricht für die Hausherren, die in den letzten fünf Spielen vier Mal als Sieger den Platz verließen.

Von einem gesicherten Mittelfeld kann in der Liga keine Rede sein. Die SpVgg Oberkotzau (8./18) trennen vom ersten Relegationsplatz, den der ZV Thierstein (12./14) einnimmt, lediglich vier Punkte. Für Schlusslicht TuS Schauenstein (16./7/ein Spiel weniger) besteht gegen den TSV Mistelbach (10./15) die vorerst letzte Möglichkeit, den Anschluss wieder herzustellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.