Fußball Landesliga Nordost
Wieder kein Heimsieg

Sport
Waldershof
09.05.2016
26
0

Wieder wurde es nichts mit einem Heimsieg für den SV Poppenreuth. Trotz einer Vielzahl sehr guter Chancen, vor allem in der Schlussphase, reichte es gegen Selbitz nur zu einem 1:1.

Poppenreuth. Der SV Poppenreuth begann dieses wichtige Spiel sehr konzentriert. Die SpVgg Selbitz verlegte sich zunächst auf blitzschnelle Konter. Meist nach Standards der Heimelf und ausgehend von Winter versuchten die Gäste zum Erfolg zu kommen. Nach dieser Phase übernahm der Gast mehr und mehr die Initiative und hatte nach einer Viertelstunde eine Serie von Ecken, die aber nichts einbrachten. Nach einer halben Stunde befreite sich Poppenreuth wieder und hatte eine Großchance durch Sladecek, die aber Torwart mit einer akrobatischen Aktion abwehrte. Die daraus resultierende Ecke wuchtete Nerad mit dem Kopf zum 1:0 unter die Latte.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel zunächst ausgeglichen, ohne große Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einer Unstimmigkeit in der Poppenreuther Hintermannschaft - Torwart Martinec hatte "Leo" gerufen, kam aber um den Bruchteil einer Sekunde zu spät - spitzelte Cavelius das Leder in die Maschen. Poppenreuth ließ dadurch aber nicht schocken und hätte drei Minuten später wieder in Führung gehen können. Benda ließ auf der rechten Seite alle Selbitzer stehen, passte von der Grundlinie zurück auf Gerull, der aber freistehend aus elf Metern den Ball über das Tor schoss.

Die Gastgeber gaben weiter ihr Bestes, aber zunächst war meist am Strafraum Endstation. In den letzten zehn Minuten nahm die Partie dann nochmals Fahrt auf. Zunächst stand der Selbitzer Edelmann nach einer Ecke am langen Pfosten vollkommen frei, fand aber in SV-Torwart Martinec seinen Meister. Auf der Gegenseite gab es dann Chancen im Minutentakt: Sladecek, Nerad, Gerull, Krupicka und noch einmal Sladecek scheiterten mit zum Teil "Hundertprozentigen" an Keeper Möschwitzer oder trafen das Tor nicht.

Am Ende gab es einen glücklichen Punktgewinn für die Gäste und wieder einmal hängende Köpfe nach einem Heimspiel bei den Poppenreuthern. Die Gastgeber verpassten es, so genannte "big points" im Abstiegskampf zu holen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.