AC Waldershof zieht zufrieden Bilanz
Unter Bayerns Besten

Vitali Brodt und Manfred Bayer (Zweiter und Dritter von links) übernehmen Verantwortung im Vorstandsteam des Automobilclubs Waldershof. Hubert Ernstberger (rechts) wurde als Jugendleiter im Amt bestätigt. Erster Vorsitzender Ludwig Heining (links) gratulierte. Bild: wro
Vermischtes
Waldershof
09.02.2016
84
0

Der AC Waldershof fährt von Erfolg zu Erfolg. Vorsitzender Ludwig Heining freute sich bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof "Grüner Baum": "Wir haben die Nase vorn, sind unter den ersten Zehn der Besten in Bayern."

Ludwig Heining gab in der Jahresversammlung einen Ausblick auf das aktuelle Sportjahr: "Auch heuer haben wir wieder ein reichhaltiges und gemischtes Programm." Er stellte das übersichtliche, von Anja Kozajda ausgearbeitete Veranstaltungsprogramm vor und betonte, dass die noch fehlenden Termine über Tagespresse, Aushang und Internetseite des ACW rechtzeitig bekannt gegeben würden.

Bereits im April ist ein Einsteigerlehrgang "Jugendkart" am Trainingsplatz Hammerrang angesetzt. Der 37. Jugend-Kart-Slalom ist am 5. Mai geplant, wenige Wochen später der ADAC-270er-Kart-Slalom an der Marktredwitzer Straße. Die Sommerpause im August wollen die Waldershofer Motorsportler für ein Trainingslager in Amberg nutzen.

Die Frage, ob die am 24. September stattfindende "Oldtimer-Zoigl-Ausfahrt" demnächst in "ACW-Zoigl-Wanderung" umbenannt werden müsse, sorgte in der Runde für Verwunderung und Heiterkeit. Aber bedauerlicherweise sei das öffentliche Interesse an der ACW-Veranstaltung zuletzt recht überschaubar gewesen, meinte Heining. Zufrieden zurückschauen konnte Sportleiter Hans Fachtan. In seinem Rückblick erinnerte er an den ACW-Slalom 2015. "Der Umzug nach Speichersdorf war ein Volltreffer", freute sich der Sportleiter und gestand, dass die Erwartungen an die Veranstaltung weit übertroffen wurden. "Bei Kaiserwetter durften wir 139 Starter begrüßen." Dank Thomas Strössenreuthers Entgegenkommen (Fluggelände Speichersdorf), "können wir auch in diesem Jahr wieder in Speichersdorf an den Start gehen". Jugendleiter Hubert Ernstberger zeigte sich mit dem Abschneiden des Nachwuchses mehr als zufrieden. Im vergangenen Jahre hatten wieder viele Kinder und Jugendliche an den Veranstaltungen teilgenommen, wie Jugendkart, 270er Kart und Kartslalom mit rund 60 nordbayerischen Teilnehmern. Besonders dankte Ernstberger allen Eltern und Aktiven, die mithelfen. Der Jugendleiter betonte: "Ein wichtiger Baustein bei der Jugendarbeit ist die Zeit, die man aktiv zusammen mit seinen Kindern verbringt." Ernstberger verwies auf die sportlichen Erfolge der Kinder, die sich tolle Platzierungen auf Landkreis- und Bezirksebene erkämpfen konnten.

Kein zweiter Vorsitzender


Etwas getrübt wurde die Stimmung am Freitagabend bei den Vorstandswahlen. Trotz intensivster Bemühungen war niemand bereit, den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden und des Hüttenwartes zu übernehmen. Da half auch gutes Zureden nicht. Die Ämter bleiben bis auf Weiteres unbesetzt. Mehr Erfolg hatte der AC Waldershof bei der Besetzung weiterer Vorstandsposten. Lothar Fischer (Kassier) und Jugendleiter Hubert Ernstberger wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als neue Beisitzer wurden Vitali Brodt und Manfred Bayer ins Gremium gewählt. Hubert Ernstberger steht als Ersatzdelegierter zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Automobilclub Waldershof (3)Jugendkart (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.