Fantasie und Forschergeist

Zum zweiten Mal erhielt der Kindergarten St. Sebastian die Plakette "Haus der kleinen Forscher". Winfried Mellar überreichte die Auszeichnung an Kindergartenleiterin Silke Weinhold (hinten, Zweite von links). Mit vor Ort war Grundschulrektorin Petra Andritzky (hinten links). Sie überbrachte die Glückwünsche der Waldershofer Schulfamilie. Bild: jr
Vermischtes
Waldershof
11.05.2016
78
0

Vor zwei Jahren war der Kindergarten St. Sebastian der erste in der gesamten Oberpfalz, der mit der Plakette "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet wurde. Am Dienstag erhielt der Waldershofer Kindergarten zum zweiten Mal die begehrte Auszeichnung.

Winfried Mellar von der IHK Regensburg fuhr am Dienstag nach Waldershof, um die Plakette persönlich zu überreichen. Mellar betonte: "Diese Plakette ist so etwas wie eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen. Die bekommen nur die Allerbesten."

Winfried Mellar machte deutlich, dass der Kindergarten St. Sebastian, was den Forschergeist angeht, ein Leuchtturm für die ganze Region sei. Sein Dank galt den 19 "Forscherfröschen": "Ihr seid tolle Forscher und Entdecker. Mit einer Vielzahl von Experimenten konnten die Kinder Neues entdecken. Solche Kinder wie ihr brauchen wir dringend. Danke für eure Fantasie und euren Entdeckergeist." Unter den Gästen der Feierstunde war auch Rektorin Petra Andritzky von der Jobst-vom-Brandt-Schule, die umgehend ankündigte, dass sich die Waldershofer Grundschule auch dem Wettbewerb stellen wolle. Kindergartenleiterin Silke Weinhold und ihr Team zeigten sich glücklich über das viele Lob und freuten sich über die zweite Plakette innerhalb von zwei Jahren. Zum Abschluss zeigten die Kinder noch einige Experimente und demonstrierten damit ihren Entdeckergeist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.