Gemeinsam anpacken

Vereinsreferent Jürgen Ranft (links) und Bürgermeisterin Friederike Sonnemann (rechts) laden am Dienstag alle Waldershofer Vereine sowie ehrenamtlich engagierte Mitbürger zum Frühjahrstreffen ins Rathaus ein. Die Versammlung ist erstmals öffentlich. Bild: jr
Vermischtes
Waldershof
02.04.2016
23
0

Neue Wege geht Stadtrat und Vereinsreferent Jürgen Ranft. Er macht das Treffen der 54 Waldershofer Vereine erstmals öffentlich.

Doch nicht nur die Vertreter der Vereine sind beim Frühjahrstreffen im Sitzungssaal des Rathauses willkommen. Eingeladen sind am Dienstag, 5. April, auch die ehrenamtlich engagierten Bürger. Die acht Vereine, die das Maibaumfest am 1. Mai vorbereiten, treffen sich bereits um 18.30 Uhr. Das Vereinstreffen beginnt um 19.30 Uhr. Mit dabei ist auch Bürgermeisterin Friederike Sonnemann.

"Die langen Wintermonate sind vorbei. Jetzt gilt es unsere Sommeraktionen gemeinsam zu planen und vorzubereiten", sagt Jürgen Ranft. Dabei öffnet er die bislang interne Zusammenkunft bewusst für alle Interessierten. Ranft will beim Treffen besonders das ehrenamtliche Engagement herausstellen. Er möchte Ansprechpartner für alle Vereine sein und als Koordinator wirken. Besprochen werden soll auch die Gründung eines Vereinskartells, kündigte Jürgen Ranft am Freitag in einem Pressegespräch an. Die Bündelung der Interessen der Waldershofer Vereine ist ihm ein besonderes Anliegen. Erster größerer Termin ist am 1. Mai das Maibaumfest. Das Frühlingssymbol wird vor der Alten Pfarrkirche aufgestellt. Insgesamt acht Vereine haben sich bereit erklärt hier mitzuarbeiten. Beginn ist um 10 Uhr mit einem Frühschoppen mit Musik. Der Festbetrieb läuft den ganzen Tag. Ab 12 Uhr wird der Maibaum mit Muskelkraft in die Senkrechte gehievt.

Marktsonntage beleben


Ein weiterer Höhepunkt ist am 3. September die Schlemmermeile. Thema beim Frühlingstreffen der Vereine sollen auch die Waldershofer Marktsonntage sein. Denn die Besucherzahlen gehen zurück. Ziel ist es, die Marktsonntage neu zu beleben. Jürgen Ranft und Bürgermeisterin Friederike Sonnemann freuen sich auf viele Ideen, die letztlich der ganzen Stadt zugute kommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.