Gepflegtes Blech auf Burgentour

Vermischtes
Waldershof
21.09.2016
20
0

Sehen und gesehen werden - das steht bei der Oldtimer-Ausfahrt im Mittelpunkt. Viele bestens gepflegte Automobile und Zweiräder werden am Samstag in Waldershof und der weiteren Umgebung erwartet.

Gastgeber bei dieser 10. ADAC-Ausfahrt durch die Zoiglregion ist der Automobilclub Waldershof. Zum Jubiläum haben sich die Veranstalter eine Burgen- und Schlössertour ausgedacht. Die Teilnehmer erfahren nicht nur die abwechslungsreiche Landschaft, sondern auch Interessantes über historische Bauten. Die Route führt an fast 20 Burgen, Schlössern und Ruinen des Steinwaldgebiets und des Oberpfälzer Waldes vorbei. Beginn der Veranstaltung am 24. September ist bereits um 8 Uhr im Markt in Waldershof.

Ein Abschnitt des Marktes ist zeitweise für den öffentlichen Verkehr gesperrt, wofür Fahrtleiter Maximilian Raithel um Verständnis bittet. Die Teilnehmer werden mit einem Frühstück versorgt. Nach der Begrüßung und Fahrerbesprechung um 10 Uhr starten die Oldtimer um 10.30 Uhr zur 140 Kilometer langen Fahrt. Davor stehen die historischen zwei- und vierrädrigen Schmuckstücke zur Besichtigung bereit. Die Besitzer beantworten gerne auch Fragen zu ihren Oldies.

Wenn die Fahrzeuge im Minutentakt auf die Reise geschickt werden, versorgt ein Sprecher des ACW die Zuschauer mit Einzelheiten zu den Modellen. Unterwegs müssen sich Fahrer und Beifahrer anhand von Richtungspfeilen und Unterlagen orientieren. Die Strecke geht über Schwarzenreuth, Ebnath und Riglasreuth durch Trevesen, um die Burgruine Waldeck herum, durch Schönreuth und Neusteinreuth nach Kemnath, wo die Fahrzeuge gegen 11.30 Uhr den Marktplatz passieren. Fortgesetzt wird die Route vorbei am Schloss Kaibitz über Löschwitz, an Schloss Wolframshof und Schloss Unterbruck vorbei, über Kastl und Atzmannsberg zu Schloss Grötschenreuth, wo die Oldtimer um 12 Uhr erwartet werden.

Über Schloss Reuth und Krummennaab geht es weiter zur Zoigl-Hochburg Windischeschenbach und Burg Neuhaus. In Burg Falkenberg wartet auf die Teilnehmer nicht nur ein Mittagessen, sondern auch eine Führung. Der Rückweg Richtung Waldershof führt an den Schlössern Fuchsmühl und Friedenfels vorbei, über die ehemalige Bergrennstrecke im Steinwald schließlich zum Endpunkt, dem Marktredwitzer Haus bei Hohenhard. Dort werden die Fahrzeuge gegen 15.30 Uhr erwartet. Zum Ausklang des Treffens gibt es Kaffee, Kuchen und Erinnerungsgeschenke.

Nach der Oldtimer-Ausfahrt empfehlen die Veranstalter, die Nähe der Burgruine Weißenstein für einen Spaziergang zu nutzen. Wer an der Ausfahrt teilnehmen möchte, braucht ein Auto oder Motorrad, das mindestens 20 Jahre alt ist. Die Teilnehmeranzahl ist auf 70 Fahrzeuge begrenzt. Anmeldung und Infos unter www.ac-waldershof.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.