Haftbefehl wegen versuchten Totschlags
Waldershofer muss ins Gefängnis

Vermischtes
Waldershof
17.08.2016
109
0

Wie nicht anders zu erwarten: Haftbefehl wegen versuchten Totschlags hat der Ermittlungsrichter am Dienstag gegen einen 58-jährigen Waldershofer erlassen. Der Mann war, wie berichtet, bei einem Gerangel an die Dienstwaffe eines Polizisten gekommen, hatte die Pistole gegen den Beamten gerichtet und abgedrückt. Glücklicherweise löste sich aber kein Schuss. Dem Vorfall vorausgegangen war ein Familienstreit, in dessen Verlauf der Stiftländer seine 54-jährige Ehefrau mit dem Messer bedroht hatte.

Eine Streife der Marktredwitzer Polizeiinspektion war ausgerückt. Die Beamten trennten die Eheleute räumlich und wollten sie zu den Vorkommnissen befragen. Da rastete der Waldershofer völlig aus und attackierte sein polizeiliches Gegenüber. Warum er dann die Waffe gegen den 59-jährigen Polizisten richtete, das ist derzeit noch völlig unklar. Der Mann, der jetzt in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde, schweigt sich bislang darüber aus, machte weder vor der Polizei noch vor dem Ermittlungsrichter Angaben.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits am Freitagabend in Bamberg. Da bedrohte ein 42-Jähriger nach einem handfesten Streit mit seiner Ehefrau zwei Polizisten mit einer Schusswaffe. Die Beamten konnten den Mann trotz heftiger Gegenwehr überwältigen. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um eine Schreckschusswaffe, die dem äußeren Anschein nach für die Einsatzkräfte nicht von einer scharfen zu unterscheiden war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.