Minderjährige Flüchtlinge kicken begeistert beim TSV - Spende fließt in Ausstattung
Integration am Fußballplatz

Der TSV Waldershof engagiert sich bei der Integration von Flüchtlingen. Dies wurde nun mit einer Spende gewürdigt. Im Bild von links Jugendgruppenspielleiter Thomas Fuchsstadt, Vorsitzender Tim Köhler vom SC Grünhaid, Jugendleiter Mario Rabenbauer und Vorsitzender Bernd Aßmann vom TSV Waldershof. Bild: hfz
Vermischtes
Waldershof
17.02.2016
29
0

In der Zwischenrunde der U11-Hallenkreismeisterschaft freuten sich der TSV Waldershof und der SC Grünhaid jeweils über einen Scheck über 500 Euro aus der Kampagne des DFB "1:0 für ein Willkommen". Damit honoriert die Egidius-Braun-Stiftung des Deutschen Fußballbundes die Integration von Flüchtlingen in Vereinen.

Für den TSV Waldershof nahmen Vorstandsmitglied Bernd Aßmann und Jugendleiter Mario Rabenbauer den Scheck entgegen. Mittlerweile sind drei unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Afghanistan und zwei Kinder aus dem Irak in der Fußballjugend aktiv.

"Hier beweist sich wieder die große Integrationskraft des Fußballs. Bereits bei den Weihnachtsfeiern waren die jungen Fußballer eingeladen und waren mit Freude dabei", informiert Mario Rabenbauer. Das Geld wird unmittelbar für die Ausstattung der Nachwuchskicker verwendet und ermöglicht ihnen so die uneingeschränkte Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb. Große Unterstützung erfahren die Waldershofer Fußballer durch Ute Mayrhofer vom Wohnheim für junge Flüchtlinge in Marktredwitz, wo die afghanischen Nachwuchskicker zur Zeit wohnen und betreut werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.