Nicht nur im Gebet vereint

Vermischtes
Waldershof
11.11.2016
53
0

Die Aktivitäten des Katholischen Frauenbundes verdienen Respekt. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung stand die Ehrung treuer Mitglieder.

Poppenreuth. Schriftführerin Susanne Schich erinnerte in ihrem Jahresrückblick an zahlreiche Beteiligungen an Gottesdiensten und Andachten. Sie verwies auf Weltgebetstag sowie Kräuterwanderung in Erbendorf, den Arbeitseinsatz anlässlich des Priesterjubiläums von Stadtpfarrer Bernd Philipp, den Verkauf von Kräuterbuschen zum Fest Mariä Himmelfahrt, das Kaffeekränzchen und auf das Frauenfrühstück.

Vorsitzende Maria Zaus erinnerte daran, dass mit den Neuaufnahmen von Ottilie Hellerl und Erika Ronz der Verein aktuell 50 Mitglieder zählt. Und diese Zahl tauchte auch bei der Ehrung verdienter Mitglieder auf. Für 50 Jahre treue Mitgliedschaft wurde Barbara Ernstberger mit der Goldnadel mit Stein und für 40 Jahre Treue zum Frauenbund Veronika Preiss mit der Nadel in Gold ausgezeichnet. Stadtpfarrer Bernd Philipp und Bezirksleiterin Marlen Schnurbus dankten den beiden Frauen für Engagement und Treue zum Katholischen Frauenbund und überreichten Urkunden und Blumen.

Mit den Erlösen aus dem Kaffeekränzchen, dem Kräuterbuschen-Verkauf, dem Überschuss aus dem Frauenfrühstück sowie erhaltenen Spenden unterstützte der Frauenbund die Renovierung der Antonius-Kapelle in Hohenhard, das Frauenprojekt der UN-Frauenrechts-Organisation "Hilfe für syrische Frauen im Lager", die Aktion "Kirche in Not", die Stiftung "Ja zum Leben" und den Solidaritätsfonds des Diözesanverbandes "Frauen helfen Frauen in Not." Stadtpfarrer Bernd Philipp lobte das soziale sowie kirchliche Engagement und die Aktivitäten im gesellschaftlichen Bereich: "Ihr seid eine echte Bereicherung für das aktive Miteinander im Gemeindebereich." Maria Zaus appellierte an die Mitglieder, auch zukünftig neue Mitglieder für die Mitarbeit im Frauenbund zu begeistern. Werbung machte Zaus für den Kochabend mit Erika Brandl unter der Überschrift "Kartoffelrezepte, die nicht jeder kennt" am Dienstag, 22. November, um 19 Uhr im Jugendheim und für die Adventfeier mit allen Chören und Verbänden am Sonntag, 4. Dezember, um 17 Uhr in der neuen Kirche. Mit einem Sketch endete der offizielle Teil der Jahresversammlung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.