Starke Kinder an der Jobst-vom-Brandt-Schule

Vermischtes
Waldershof
10.06.2016
18
0

Eingebettet in die Aktion "DFB-Doppelpass 2020" organisierten die Jobst-vom-Brandt-Schule und der TSV Waldershof einen gemeinsamen Aktionstag zum Thema "Kinder stark machen". Die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung begleitete Aktion hat das Ziel, Kindern die Gefahren von Alkohol, Nikotin und Drogen zu verdeutlichen. Schon die Jüngsten sollen so stark sein, dass sie auf alle Suchtmittel verzichten. Dies wurde spielerisch in einen Fußballtag an der Schule eingebaut, an dem alle Klassen beteiligt waren. Leider machte es das schlechte Wetter nötig, in die Turnhalle auszuweichen. Trotzdem hatten die über 100 Kinder ihren Spaß und konnten in den Jugendfußball hineinschnuppern. Unter der Anleitung von TSV-Jugendleiter Mario Rabenbauer (hinten links), Vorstandsmitglied Peter Wildgans sowie Uwe Bäumler (hinten rechts) und Lucas Hecht von der Abteilung Fußball konnten sich die Mädchen und Jungen in verschiedenen Übungen versuchen. Für die Kinder, Eltern, Lehrer und Jugendtrainer gab es viel Info-Material rund um das Thema Suchtprävention sowie T-Shirts. Ein herzlicher Dank galt Rektorin Petra Andritzky, die spontan für die Idee zur Aktion zu gewinnen war. Bild: privat

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.