Fahrradhersteller in Waldersdorf will hoch hinaus
Cube schaltet erneut Gang höher

Überrascht vom geringen Gewicht eines Carbon-Rahmens zeigte sich die SPD-Delegation beim Besuch des Fahrradherstellers Cube. Mit dabei waren (von links) SPD-Ortsvorsitzender Uwe Sonnemann, Abgeordnete Annette Karl, Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl, Stadtrat Gerhard Greger, Seniorchef Siegfried Pürner, Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, Marcus Pürner und Markus Rinderspacher. Bild: jr
Wirtschaft
Waldershof
21.02.2015
1391
0

Selten so gestaunt. Markus Rinderspacher, SPD-Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag, informierte sich beim Fahrradhersteller Cube. Dabei erfuhr er, dass das Waldershofer Unternehmen nach 400 000 Rädern im Vorjahr heuer 450 000 produzieren möchte.

Cube-Firmenchef Marcus Pürner und sein Vater Siegfried empfingen Markus Rinderspacher, Landtagsabgeordnete Annette Karl und einige weitere Mandatsträger. Zuvor hatte Bürgermeisterin Friederike Sonnemann schon eine kurze Einführung zum "jungen und äußerst innovativen Unternehmen" gegeben. Marcus Pürner führte die Gäste durch die Firma. Von aktuell 350 Mitarbeitern sind 40 in der Produktentwicklung tätig. "Die E-Bikes nehmen bei uns eine fantastische Entwicklung", kam Marcus Pürner ins Schwärmen. "Fahrräder unterliegen Normen. Wir produzieren im gehobenen Segment und liegen mit unseren Werten weit über den Normen", berichtete Pürner bei einer Stippvisite im Testlabor. Auf NT-Anfrage erklärte Marcus Pürner: "Unsere Räder werden auf allen Kontinenten der Erde verkauft." Täglich verlassen bis zu 2000 Fahrräder die Produktionshallen. "Wir haben gerade Hochsaison", erläuterte Geschäftsführer Andreas Foti. Cube habe auf dem Weltmarkt eine starke Position. "Lediglich je zwei Firmen in den USA und Taiwan verkaufen noch mehr Räder als wir", wusste Marcus Pürner.

Weiterer Hallenbau

Was noch aussteht, ist die Einweihung der neuen Logistikhallen im Gewerbegebiet "Westlich der Marktredwitzer Straße". Gegenüber unserer Zeitung meinte Seniorchef Siegfried Pürner: "Zuerst bauen wir nochmal eine so große Halle. So eine, wie jetzt schon steht. Dann ist Einweihung." Wann ist Baubeginn? "Sobald der Schnee weg ist, geht es los." Die Einweihung der beiden Hallen finde voraussichtlich im September/Oktober statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.