Firma "Ambros Schmelzer & Sohn" gehört zu den Top 100
"Schrittmacher der Branche"

TV-Moderator und Top-100-Mentor Ranga Yogeshwar (links) würdigte die Leistungen der "Ambros Schmelzer & Sohn GmbH & Co. KG" und übergab die Auszeichnung an Maria (Mitte) und Gerhard Schmelzer (rechts).
Wirtschaft
Waldershof
27.06.2016
848
0

Die Auszeichnung erfüllt zu Recht mit Stolz, ist aber auch weiterer Ansporn. Die Firma "Ambros Schmelzer & Sohn" gehört zur Innovationselite Deutschlands. Top-100-Mentor Ranga Yogeshwar überreichte die Auszeichnung an das Waldershofer Unternehmen.

"Das war eine hochprofessionelle Veranstaltung", berichtet Geschäftsinhaber Gerhard Schmelzer über die Auszeichnung am Freitag im "Colosseum" in Essen. Nach der Bewerbung hatte das Waldershofer Unternehmen an einem anspruchsvollen, wissenschaftlichen Auswahlprozess teilgenommen. Untersucht worden waren das Innovationsmanagement und der Innovationserfolg.

Das Top-100-Siegel für besondere Innovationskraft gibt es seit 1993. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 bei Professor Dr. Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von Top 100 ist der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Beim Wettbewerb Top 100 überzeugte die 1913 gegründete "Ambros Schmelzer & Sohn GmbH & Co. KG" insbesondere durch ihren Innovationserfolg. Der Spezialist für maßgeschneiderte Lösungen im Rohrleitungsbau, der in Deutschland 121 und in Tschechien weitere 84 Mitarbeiter beschäftigt, hebt sich vor allem durch seine umfassende Kundenberatung von seinen Mitbewerbern ab, informiert eine Pressemitteilung zur Auszeichnung in Essen. Nachdem dem Familienunternehmen in den 1990er Jahren mit der Porzellan- und Textilindustrie aus der nördlichen Oberpfalz Hauptkunden wegbrachen, war das Management gezwungen, die Innovationsstrategie vollständig neu aufzustellen. Das vorhandene Produktportfolio ließ sich in modifizierter Form auf andere Branchen übertragen: "Mit vielen Messeteilnahmen, Fleiß und etwas Glück haben wir uns dann eine komplett neue Kundengruppe erschlossen", erklärt Geschäftsführer Gerhard Schmelzer.

Heute finde man die Produkte des international agierenden Metallverarbeiters auch in der Kunststoff- und Automobilindustrie oder der Landwirtschaft. Dort habe der Top-Innovator mit seinen Systemen zur Getreidebelüftung inzwischen die Marktführerschaft übernommen. Auch Lichtleitsysteme für die Türen von Kraftfahrzeugen hat Schmelzer im Programm. Seit 2014 kümmert sich eine eigene Innovationsabteilung langfristig um die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. "Wenn wir auch künftig neue Geschäftsmodelle und Märkte erschließen wollen, kommen wir daran nicht mehr vorbei", kommentiert Gerhard Schmelzer diesen wichtigen Schritt.

Über 4000 Unternehmen interessierten sich in diesem Jahr für eine Teilnahme an Top 100. 366 von ihnen bewarben sich laut Pressemitteilung für die Qualifikationsrunde. "Die Top 100 zählen in ihren Branchen zu den Schrittmachern." Die Innovationskraft zahle sich auch in Arbeitsplätzen aus.

Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar war von der Qualität der Unternehmen beeindruckt und hofft auf eine Signalwirkung: "Die Art und Weise, wie die Top 100 neue Ideen generieren und aus ihnen wegweisende Produkte und Dienstleistungen entwickeln, ist bemerkenswert. Ich freue mich deshalb, dass die Auszeichnung diese Qualitäten sichtbar macht. Hoffentlich ermuntert Ihr Erfolg andere Unternehmen, es Ihnen gleichzutun."

Mit vielen Messeteilnahmen, Fleiß und etwas Glück haben wir uns eine komplett neue Kundengruppe erschlossen.Geschäftsführer Gerhard Schmelzer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.