Gruppe Vita lädt zum zwanglosen Kaffeeklatsch ins Jugendheim ein
"Anbandeln" mit jungen Frauen

Freizeit
Waldsassen
27.01.2016
157
0

Vielseitig, interessiert, tolerant und aktiv: die Anfangsbuchstaben dieser Eigenschaften bilden zusammengefügt den Begriff "Vita". Diesen Namen trägt die Gruppe junger Frauen, die vor einem Jahrzehnt gegründet worden ist - die jungen Frauen im Frauenbund: Dort haben sich Frauen zusammengefunden, die in der Zeit nach der Eltern-Kind-Gruppe "einen neuen gemeinsamen Weg beschreiten wollten", wie es in der Einladung zu einem Treffen kommenden Samstag heißt: Am Samstag, 30. Januar, um 14 Uhr geht es bei einem zwanglosen Kaffeeklatsch im Jugendheim ums "Anbandeln" von Mitgliedern von Frauenbund/Vita mit jungen und auch ehemaligen Müttern der Eltern-Kind-Gruppe. Vita-Mitglieder wollen sich mit jungen Frauen treffen, die nach der Zeit in der Eltern-Kind-Gruppe Anschluss suchen und Gelegenheit zum Treffen und zum Kontakt zu vielen anderen Frauen suchen.

Aufs Gerüst in der Basilika


Bei einer lockeren Runde mit Kaffee und Kuchen wollen die Vita-Frauen über ihre Gruppe und über den Frauenbund informieren und auch hören, was junge Frauen heute interessiert. Danach ist es an der Zeit, mit dieser Runde einen ganz besonderen Weg gemeinsam zu gehen: Auf das Gerüst in der Basilika. Eine ähnliche Aktion ist im Jahresprogramm 2016 vorgesehen, wenn einer Kirchenmalerin über die Schulter geschaut wird. "Mit Vita und dem Frauenbund gibt es allerhand neue Wege", heißt es in der Einladung weiter. "Es macht Spaß, sich gemeinsam mit anderen Frauen zu treffen und sich auf etwas Neues einzulassen." Nähere Informationen und Anmeldungen bei Monika Mittereder, Telefon 09632/5535 oder Monika Sommer, Telefon 09632/3721.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.