Kulturangebot im Kunsthaus Waldsassen
Sommer-Open Air in den Neuen Gärten

Kultur
Waldsassen
25.10.2016
140
0

Der Anspruch ist von Beginn an hoch gesetzt. Das Kunsthaus möchte Kultur bieten für alle Generationen gleichermaßen, auf hohem Niveau. Dass dies möglich ist in Zusammenarbeit mit der Stadt Waldsassen als Träger, der Bevölkerung und der regionalen wie überregionalen Kunstszene zeigen sowohl die erste Bilanz wie auch die Ausblicke auf kommende Veranstaltungen.

Horn und sein Stellvertreter, Markus Braun, bedanken sich jetzt beim Stammtisch im Kunsthaus einmal mehr bei der Stadt und allen beteiligten Helfern für die großartige Einweihungsfeier mit hochkarätigen Ehrengästen. Begonnen mit Kabarettistin Christina Baumer und Matze Wolf sowie dem ersten philosophischen Stammtisch mit Wolfgang Minssen und einem Tanz-Workshop mit Nikola Müller wird die Reihe der Kultveranstaltungen auf der Kleinkunstbühne des Kunsthauses rasant fortgesetzt - etwa mit einem Gastspiel der Künstlerin "Omnitah" kurz vor Weihnachten. Zum Weihnachtsmarkt geplant ist eine Gemeinschaftsausstellung regionaler Künstler, die unter anderem während der zwei Weihnachtsmarkt-Wochenenden besichtigt werden kann, aber auch eventuell während der Woche an einem Tag zugänglich sein soll.

Klosterarbeiten


In der Ausstellung kann Künstlern wie einem Krippenschnitzer oder Bildhauern und Malern bei der Arbeit zugeschaut werden. Es werden zudem Klosterarbeiten gezeigt, die Tirschenreuther Förderschule ist vor Ort mit Bastelarbeiten. Aus Tirschenreuth, informierte Horn weiter, sei die Anfrage zu einer Gemeinschaftsausstellung mit den Kreisstadt-Künstlern gekommen. Helfer unter den Vereinsmitgliedern oder solche, die es werden wollen, dürften sich zur Mitarbeit für Weihnachtsmarkt und Ausstellungs-Aufbau melden, wie es hieß. Weiter sind bereits erste Termine für 2017 geplant. So informierte der Künstler Herbert Schlittenbauer aus Josephshof darüber, dass der Kunstkreis Karlsfeld Interesse an einer Ausstellung im Kunsthaus habe. Um der Jugendförderung als einer wichtigen Zielsetzung des Vereins nachzukommen seien Kontakte mit der Design-Fachschule Selb geknüpft worden. Es werde eine enge Zusammenarbeit mit der Musikschule im Landkreis angestrebt. Und im April werden Schulen eine Ausstellung mit Schülerarbeiten veranstalten.

Noch in den Kinderschuhen steckt die Kooperation mit dem Nachbarland Tschechien. Hier denkt der Verein über eine dauerhafte Freundschaft mit der renommierten Kunstszene in Cheb nach.

Welterbe: Lesung


Für den gesamten Landkreis interessant dürfte ein Vortrags- und Lesungs-Abend werden, den das Kunsthaus anlässlich des Projekts "Welterbe Klosterlandschaften" im nächsten Jahr in Zusammenarbeit mit den Machern veranstalten möchte. Und da sich praktischer Weise die Neuen Gärten direkt hinterm Kunsthaus befinden, wird ein Sommer-Open Air einer der Programmpunkte 2017 werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.