Osterkonzert des Kammerorchesters im Stiftland
Mozarts Frühlingserwachen

Kultur
Waldsassen
14.03.2016
6
0

Beim Osterkonzert gaben die 40 Musiker des Kammerorchesters im Stiftland mit Werken von Mozart, Grieg und Rimski-Korsakow ihr Bestes. Die Zuhörer brauchten etwas Zeit zum Auftauen, dankten aber dann mit herzlichem Beifall.

Nur selten kommen die Landkreisbewohner in den Genuss, das noch junge Kammerorchester im Stiftland unter Leitung von Jakob Johannes Schröder erleben zu dürfen. Doch leider trafen die Orchestermitglieder bei ihren Auftritten in Tirschenreuth und Waldsassen am Wochenende dennoch nicht auf vollbesetzte Säle. Schade, denn die Darbietungen hätten wesentlich mehr Publikum verdient, zumal Klassik vom Feinsten geboten wurde.

Das Orchester hatte die Stücke sorgsam ausgewählt und sich ausgiebig mit nicht eben leichten Werken im Vorfeld auseinandergesetzt. Dennoch kamen die Gäste nur zögerlich am Samstag ins Kettelerhaus und am Sonntag in die Waldsassener Turnhalle. In der Klosterstadt waren es am späten Sonntagnachmittag wenigstens 100 Zuhörer, die der Einladung zum Osterkonzert gefolgt waren. Die Interpreten waren damit zufrieden. Dafür sei das Tirschenreuther Konzert zwar schlechter besucht gewesen, aber ein spieltechnischer Erfolg, erzählte ein Orchestermitglied.

Es begann mit einem "Warmlaufen": Um den Erfolg zu wiederholen, tastete sich das Orchester vorsichtig an die Herausforderungen heran. Bei der Symphonie Nr. 35 D-Dur von Mozart, auch als Haffner-Sinfonie bekannt, zeigte selbst Dirigent Jakob Johannes Schröder noch nicht vollen Einsatz, so dass die Zuhörer beim Zwischenbeifall eher zögerlich reagierten. Endlich beim "Finale Presto" brandete lautstarker Applaus auf, was ein allgemeines "Frühlingserwachen" im Saal bei Publikum wie Musikern auslöste. Diese bedankten sich für das Zuhörer-Lob mit großer Spielfreude.

In der Halle des Bergkönigs


Die Turnhalle war bald erfüllt von klangreicher Musik des Komponisten Edvard Grieg, was sich mit dem "Arabischen Tanz" steigerte und im Stück "In der Halle des Bergkönigs" seinen Höhepunkt fand. Zur Freude aller verschwanden die Interpreten in der Pause nicht wie üblich hinter den Kulissen. Sie mischten sich locker unter die Gäste und stellten sich gerne bei einem Glas Sekt oder einem anderweitigen Getränk den musikalischen Fachfragen. Die kleine Pausen-Unterbrechung war gut platziert, denn danach sollte das "Highlight" des Konzertes folgen.

Russische Ostern


Das Kammerorchester hatte die Ouvertüre Opus 36 "Russische Ostern" von Nikolaj Rimski-Korsakow einstudiert. Es wurde nicht zu viel versprochen, bald erfüllte gewaltige Musik den Raum. Die Oster-Ouvertüre brachte im Konzertsaal für eine halbe Stunde zumindest ein Gefühl von Frühlingserwachen. Wer einen Moment die Augen schloss, konnte sogar ein wenig die Frühlingssonne erahnen, entfacht von großen Werken, in welchen auch manche Soli, zum Beispiel auf der Geige, eindrucksvoll zum Einsatz kamen. "Norwegische Tänze" Opus 35, wieder von Grieg, bildeten den Abschluss der Veranstaltung. Zwar war es in der städtischen Turnhalle nicht wirklich warm an diesem Sonntagnachmittag, dafür wärmte die mit viel Herzblut dargebrachte Musik die Gemüter, so dass das Publikum am Ende mit dankbarem Applaus nicht geizte.

Nächster Auftritt beim SibyllenbadDas Kammerorchester im Stiftland unter Leitung von Jakob Johannes Schröder wurde 2013 gegründet. Momentan gehören ihm 40 Musiker an, die aus dem Landkreis sowie dem Nachbarlandkreis Wunsiedel stammen. Das an die Kreismusikschule angeschlossene Laienorchester trifft sich jeden Dienstag zu den Proben im Stiftland-Gymnasium. In zwei Jahren ist das Orchester, auch dank der Unterstützung durch die Schule und den Förderverein MUT, zu einer Größe angewachsen, welche die Aufführung symphonischer Werke ermöglicht. Pro Jahr gibt es zwei öffentliche Konzerte und kleinere Auftritte. In diesem Jahr ist unter anderem noch ein Open-Air-Konzert am 24. Juli beim Sibyllenbad Neualbenreuth geplant. Interessierte Musiker sind stets willkommen, gesucht werden besonders Bläser. (ubb)

___



Weitere Informationen:

www. famstrehl.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Kammerorchester (5)Mozart (16)Osterkonzert (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.