Waldsassen: 25 neue zertifizierte Kräuterführer
Experten für Kräuter und Heilpflanzen

22 Frauen und 3 Männer haben sich im vergangenen Sommer an 18 Unterrichtstagen bei der Umweltstation in Waldsassen zu zertifizierten Kräuterführern fortgebildet. Im Bild die Teilnehmer nach der Übergabe der Zeugnisse zusammen mit Kursleiter Michael Selinger sowie Referenten Hans-Jörg Hauser und Else Köstler (sitzend, Dritter, Vierter und Fünfte von rechts). Bild: kgg
Kultur
Waldsassen
21.10.2014
47
0

Michael Selinger nahm ein bisschen die Anspannung unter den Kursteilnehmern weg: Alle hätten die Prüfungen erfolgreich gemeistert, verriet der Leiter der Umweltstation vorab. Die 22 Frauen und 3 Männer dürfen sich jetzt "zertifizierte Kräuterführer" nennen.

Die Umweltstation der Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum (KuBZ) Abtei Waldsassen bietet seit 2008 in Kooperation mit dem Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth diese Fortbildungsmaßnahme an.

Diese Weiterbildung in Sachen Kräuter haben inzwischen fast 200 Frauen und auch einige Männer gemeistert. Sie alle geben ihr Wissen in Kursen und Vorträgen weiter. Die "Zusammengewürfelte Stubenmusi" aus der Oberpfalz unter Leitung von Josef Schwägerl gestaltete die Feier. Bürgermeister und Stiftungsvorsitzender Bernd Sommer bat die neuen Kräuterführer, Wissen und Handwerkszeug jetzt weiter einzusetzen und weiterzugeben - auch an Kinder und Jugendliche. Else Köstler bescheinigte den Absolventen ein engagierte Miteinander bei den jeweiligen Kurstagen sowie eine tolle Umsetzung der Themen bei den Abschlussprüfungen. Else Köstler bedankte sich hier besonders bei Michael Selinger und seinem gesamten Team der Umweltstation. "Ich arbeite hier in dieser familiären Umgebung gerne mit", sagte Köstler und wünschte der Gruppe, dass sie ihre gesammelten Erfahrungen bei Ausstellungen, Seminaren, Führungen und Kochkursen weitervermitteln. Umweltstation-Leiter Michael Selinger ließ mit einigen Schnappschüssen den Kurs Revue passieren.

Erst einmal auf Weltreise

Kursteilnehmerin Johanna Zettl aus Tirschenreuth und Praktikantin Susanne Berger von der Umweltstation hatte dazu ein paar Verse verfasst. Michael Selinger überreichte zusammen mit Else Köstler und dem überregional bekannten Kräutertrainer Hans-Jörg Hauser die Zertifikate an die frischgebackenen "Kräuterführer".

Ganz besonders freute sich Michael Selinger über den Abschluss von Conny Grust. Sie hatte in Waldsassen ein Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) absolviert und ebenfalls den Kräuterführerkurs erfolgreich abgeschlossen. Jetzt geht sie auf Weltreise. Mit musikalischer Unterhaltung und einem Glas Sekt klang in gemütlicher Runde die Feierstunde aus. Das nächste große Treffen wird für die Gruppe wohl das 1. Waldsassener Kräuterfestival am 28. Juni 2015 sein. (Info-Kasten)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.