40-Tonner im Straßengraben

Geduld brauchten die Autofahrer am Freitagfrüh auf der Bundesstraße 299. Die Bergung eines verunglückten Lastzuges verzögerte sich, weil erst ein Ersatzschlüssel beschafft werden musste. Bild: jr
Lokales
Waldsassen
31.01.2015
0
0
Nicht angepasste Geschwindigkeit bei schlechten Straßenverhältnissen dürfte Ursache eines Verkehrsunfalls am Freitag, gegen 3.20 Uhr, im Ortsbereich Kondrau gewesen sein. Der 59-jährige Fahrer eines 40-Tonners war auf der B 299 in Richtung Mitterteich unterwegs, als das Gespann im Auslauf einer leichten Rechtskurve ins Schleudern geriet. Der Sattelzug kam nach links von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben.

Zur Bergung musste die Bundesstraße für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. Zur Absicherung und Verkehrslenkung waren die Feuerwehren aus Waldsassen, Kondrau und Pleußen sowie die Straßenmeisterei Tirschenreuth eingesetzt. Die Bergung hatte sich bis gegen 8 Uhr verzögert, da sich der Unfallfahrer ausgesperrt hatte und erst ein Ersatzschlüssel für die Sattelzugmaschine angefordert werden musste. Es entstand mit rund 5000 Euro am Sattelzug und rund 1500 Euro am Bankett relativ geringer Sachschaden
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.