63. Königsschießen des Stiftlandgaues ab Freitag in Hundsbach: Geldpreise, Pokale, regionale ...
Auftakt mit dem Schuss des Schirmherrn

Lokales
Waldsassen
23.04.2015
3
0
Das 63. Gaukönigsschießen des Stiftlandgaues findet vom 24. April bis zum 9. Mai auf der Anlage des Schützenvereins "Tell" Hundsbach statt. Eröffnet wird die Veranstaltung am Freitag um 18 Uhr mit einem Schuss von Bürgermeister und Schirmherrn Bernd Sommer.

Alle Schützen vom Schüler bis zum Seniorenalter können sich an dem Wettbewerb beteiligen. Ihnen steht ein umfangreiches Schießprogramm zur Verfügung, welches mit Luftgewehr (LG) und Luftpistole (LP) absolviert werden kann. Dazu muss jeder Schütze eine gültige Versicherung (Schützenpass) nachweisen oder kann im Bedarfsfall eine Tagesversicherung abschließen.

Bei dem Wettbewerb besteht die Möglichkeit auf der Glück-, Damen- und Meisterscheibe sowie der Jugend- und Seniorenscheibe mit dem Luftgewehr und/oder auch mit der Luftpistole Geldpreise bis zu 100 Euro zu gewinnen. Für besonders eifrige und gute Schützen sind dazu noch eine "Blattl-Prämie" und eine Meisterprämie ausgesetzt. Allein die Mitglieder des Stiftlandgaues dürfen einen Schuss auf die Gauscheibe abgeben. Der beste Schütze wird dann mit der Königswürde belohnt und erhält neben dem Geldpreis noch den Königskrug. Auf einer Pokalscheibe kommen mindestens 20 Pokale zur Verteilung, die von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, von Firmen und Gönnern gestiftet wurden.

Als Meistbeteiligungs-Prämie warten als erster Preis 50 Liter Bier, als zweiter Preis 30 Liter Bier und als dritter Preis 15 Liter Bier auf die aktivsten Vereine. Beliebt bei den Schützen aller Altersklassen ist die Jedermann-Scheibe. Hier werden die Schüsse elektronisch auf Zehntel-Ringe genau ausgewertet.

Gleiche Gewinnchance

Die ermittelten Zehntelringe einer Serie werden addiert, demzufolge kann eine Serie von maximal 90 Ringen geschossen werden. Da die Höhe der Ziffer hinter der Kommastelle nicht vorhersehbar ist, hat jeder teilnehmende Schütze - egal ob jung oder alt, gut oder schlecht, LG- oder LP-Schütze - die gleiche Gewinnchance. Bei dieser Scheibe kommen für die Gewinner Spezialitäten der Region zur Vergabe. Auf die Zufallsscheibe wird Bürgermeister Sommer bei der Eröffnung einen "geheimen" Schuss abgeben. Das Ergebnis bleibt bis zur Preisverteilung versiegelt und verschlossen. Wer dann diesem Schuss mit seinem Ergebnis am nächsten kommt, ist der Sieger und erhält 35 Prozent der Einnahmen aus dieser Scheibe. Der zweite Preis sind 25 Prozent und der Dritte bekommt noch 15 Prozent. Die restlichen 25 Prozent kommen direkt der Jugendarbeit im Stiftlandgau zu Gute.

Die Einlage sowohl mit Luftgewehr als auch mit Luftpistole beträgt zehn Euro, für Schüler und Jugendliche sechs Euro. Bei der Kombination von Luftgewehr und Luftpistole müssen 14 Euro bezahlt werden, Schüler und Jugendliche müssen sieben Euro entrichten.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.