"Adventszauber"-Stadtführung durch Waldsassen
Farbiges Glas und Jesulein aus Wachs

Breiten Raum des Stadtrundgangs nahm der Besuch der Krippenabteilung im Museum ein. Rechts Museumsleiter Robert Treml. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
04.12.2015
8
0
"Adventzauber" - so war der Stadtrundgang überschrieben, den die Tourist-Info anlässlich des Weihnachtsmarkts anbot. Ausgangspunkt der Tour mit Heimatpfleger Robert Treml und Stadtführerin Evelin Meyer war der Diepold-Brunnen am Basilikaplatz. Trotz ungemütlichen Wetters waren etwa 20 Teilnehmer dabei. Treml erläuterte kurz die Bedeutung des örtlichen Krippenbrauchtums. Stadtführerin Evelin Meyer wies hier auch auf die historische und volkskundliche Entwicklung der Krippe im hohen Mittelalter bis herein in die Neuzeit hin. Hier verwies die Gästeführerin auch auf die "Adventfenster" beim Gästehaus St. Joseph im Klosterhof mit den farbigen Lambertsglas-Tafeln. Im Stiftlandmuseum zeigte Museumsleiter Robert Treml die ständigen Krippenausstellung im Obergeschoss und stellte den Besuchern die große, noch vom kürzlich verstorbenen Museumsleiter Adolf Gläßel bereitgestellte "Stingl-Krippe" vor. Sie kann in einer von Hans Zölch 2013 gestalteten Landschaft bewundert werden. Erläutert wurden die beiden beweglichen Krippen sowie die im Frauenkloster gefertigten Wachs-Jesulein und Krippen. Weiter führte die Tour zum weihnachtlich ausgeschmückten Schaufenstern von Antiquitäten Sammet in der Kolpingstraße.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.