Andrea Burger und Angehörige spenden für Schwerkranke
Unikate im Schaufenster

Andrea Burger, Inge Schnur und Daniela Wohlrab (von links) bei der Übergabe der Spende. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
04.12.2014
12
0
Andrea Burger kann wieder 300 Euro aus dem Erlös ihrer Handarbeiten an Inge Schnur zur Unterstützung der Palliativstation in Neustadt/WN weitergeben. Andrea Burger und ihre drei Helferinnen stricken seit vielen Jahren schon, was ihnen gerade so einfällt - Handschuhe, Kinder- und Damensocken und andere Sachen mehr.

"Am liebsten aber Puppenkleidung und jedes Teil ist ein Unikat, sonst wäre die Arbeit langweilig", so Andrea Burger. Damit alles seine Liebhaber findet, stellt die Familie Wohlrab eines ihrer Schaufenster in der Prinzregent-Luitpold-Straße zur Verfügung und übernimmt auch gerne den Verkauf. Bis Weihnachten sollen auch noch die Noma-Kinder eine Spende bekommen, die Andrea Burger und ihre Familienangehörigen schon seit Jahren unterstützen.

Inge Schnur freut sich über die wiederholte Spende, die dann zusammen mit dem Erlös der Weihnachtsmarkt-Wochenenden weitergegeben wird - für die palliativmedizinische Betreuung von Patienten in der Region.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.