Auf dem Flussweg in Waldsassens Nachbarstadt
Herausforderungen auf der Eger

Lokales
Waldsassen
12.06.2015
0
0
"Die Teilnehmer waren alle von der Schönheit der Flusslandschaft sehr angetan", berichtet Ferdinand Sperber über die Flusswanderung auf der Eger nach Eger/Cheb: Von Königsmühle bei Neuhaus an der Eger ging's paddelten die Teilnehmer - aus dem Landkreis sowie aus Fürstenfeldbruck - auf dem Wasserweg in Richtung Waldsassens Nachbarstadt - bis unterhalb der Burg. Viele Herausforderungen wurden bewältigt. Biberbäume und Wehre mussten überwunden werden. Bei herrlichen Sommerwetter erreichte die Gruppe am späten Nachmittag, begleitet von einem kurzen Regenguss die Stadt Eger. Die Schlussetappe der 16 Flusskilometer langen Etappe über den Eger-Stausee war für die Teilnehmer dann auch eine sportliche Herausforderung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.