Auftrieb für die Oberpfalz

Kurz vor der parlamentarischen Sommerpause in Berlin lud MdB Reiner Meier die Beauftragte für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, ins Stiftland ein. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
10.07.2015
9
0

Ein ehrgeiziges Ziel streben die Initiatoren mit der Aufnahme der Klosterlandschaften in die Unesco-Welterbeliste an. Auf dem langen Weg dorthin sollen auch Mitstreiter in Berlin helfen.

Am Rande der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause lud Reiner Meier die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, ins Kloster Waldsassen ein. "Anlass des Besuchs sind die laufenden Bemühungen um eine Anerkennung der Klosterlandschaft Waldsassen als Weltkulturerbe der Unesco", heißt es in der Pressemitteilung von MdB Meier. Gleichzeitig solle sich die Staatsministerin ein eigenes Bild von den Fortschritten bei der Renovierung der Klosteranlage machen. Sie war ja bekanntlich auch mit Bundesmitteln gefördert worden. "Der Antrag auf Anerkennung als Weltkulturerbe ist für mich ein sehr wichtiges Projekt, das dem Tourismus in der ganzen nördlichen Oberpfalz Auftrieb verleihen würde." Er, Meier, freue sich auf die Gelegenheit der Ministerin die Ideen im Zusammenhang mit dem Vorhaben unsere Ideen näher zu bringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.