Auszeichnung für Reservist Michael Filchner
Im Team immer hoch motiviert

Oberstleutnant d.R. Thomas Lanz (links) überreichte die Dankurkunde an Hauptfeldwebel d.R. Michael Filchner. Bild: kdi
Lokales
Waldsassen
31.07.2015
50
0
Mit einer Dankesurkunde des Landeskommandos Bayern als oberste territoriale Kommandobehörde im Freistaat wurde jetzt Michael Filchner ausgezeichnet. Der Hauptfeldwebel der Reserve bekam die Ehrung für seine langjährige Tätigkeit als beorderter Reservist im Kreisverbindungskommando Tirschenreuth bei der Monatsversammlung der Reservisten. Der Leiter des Kreisverbindungskommando Tirschenreuth, Oberstleutnant d.R. Thomas Lanz, übergab die Urkunde. Filchner habe sich im Kreisverbindungskommando immer hoch motiviert in das Team eingebracht. Aus beruflichen Gründen musste er im April 2015 seine Tätigkeit beenden.

Herausforderungen

Ohne eine leistungsfähige und belastbare Reserve wären viele Herausforderungen in den Streitkräften kaum zu bewältigen. Durch ihr ehrenamtliches Engagement leisteten Reservisten einen "schätzbaren Wert" für die Werteordnung einer Gesellschaft.

Hauptsächlich wird ein Kreisverbindungskommando (KVK) tätig, wenn Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen bei Katastrophen oder besonders schweren Unglücksfällen von der Bundeswehr angefordert werden. Als Beispiel erinnerte Lanz an das Donau-Hochwasser 2013 bei Deggendorf und Passau, wo die Bundeswehr professionelle Hilfe geleistet hatte. Im Anschluss an die Ehrung durften die Mitglieder des Ortsverbands mit einem Videofilm auf den gelungenen Ausflug nach Zwickau zum August-Horch-Museum zurückblicken. Michael Filchner erläuterte als Ausbildungsleiter dann noch das geplante Ausbildungsvorhaben beim Biwak. Es wird dieses Jahr das THW Marktredwitz gestalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.