Autogramm-Marathon vorm Start

Von den Sportlern signiert worden ist auch die Tafel mit dem Bayernrundfahrt-Logo. Sie wird in Waldsassen an das große Ereignis erinnern. Bild: pz
Lokales
Waldsassen
14.05.2015
5
0

"Super. Mehr braucht man eigentlich nicht sagen", erklärt Ewald Strohmeier: Vorm Aufbruch zur zweiten Etappe der zweiten Bayernrundfahrt ist der Organisationschef begeistert von der Stimmung.

Von seiner besten Seite zeigt sich die Klosterstadt auch am zweiten Tag des Spektakels: Zum Start der rund 180 Kilometer langen Strecke von Waldsassen nach Selb herrscht am Johannisplatz Volksfeststimmung. "Hinter der Basilika gibt's einen großen Hebel, für Sonne und Regen", flachst Bürgermeister Bernd Sommer, als er sich mit den Verantwortlichen um Strohmeier über das optimale Wetter unterhält. Am Donnerstag, dem Feiertag Christi Himmelfahrt, steht der Hebel auf der richtigen Seite: Morgens, als die Stiftländer Jugend- und Blaskapelle aufspielt, ist es zwar noch etwas frisch, doch dann kommt die Sonne und bietet die perfekte weiß-blaue Kulisse für das Spektakel: Nach und nach füllt sich der Platz mit dem großen Bogen vor der Startlinie. Hinter der Bande die begehrtesten Plätze für die Zuschauer, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollen.

Degenkolb umlagert

Ihren großen Tag haben junge Radsportfans: Sie haben die Info-Broschüren der Bayernrundfahrt mitgebracht, in der die Teams vorgestellt werden. Umlagert und gefragt: John Degenkolb, Dritter der ersten Etappe am Mittwoch. Degenkolb wie die anderen Idole enttäuschen die Kinder auf ihrer Jagd nach Autogrammen nicht: Bereitwillig unterschreiben sie auf den Heften und auch anderswo: Von einem "Unterschriften-Marathon" spricht Moderator Stefan Schwenke, der zusammen mit Marcel Meinert alle 19 Teams bei ihrem Eintreffen am Johannisplatz vorstellt.

Buben mit auf die Bühne

Nach dem Eintrag in eine Liste, mit dem die Radprofis das Reglement akzeptieren, folgen weitere Unterschriften - unter anderem auf den gelben Trikots von Benedikt Stark, Philipp Spuhler und Fabian Schraml: Die drei Buben, die mit ihren Angehörigen gekommen sind, dürfen mit auf die Bühne und dort oben das Shirt von allen Sportlern signieren lassen.

An der Einmündung zur Egerer Straße Polizei-Motorräder, die später die Egerer Straße absichern werden. Kurz vorm Start wird's spannend: Die Werbe-Kolonnen mit den Fahrzeugen der Sponsoren starten zuerst, während die Radsportler vor der weißen Linie auf dem Kopfsteinpflaster warten - in der ersten Reihe die Erstplatzierten vom Mittwoch - Sam Bennett, Nacer Bouhanni und John Degenkolb. Die Menge jubelt - und zählt die letzten zehn Sekunden bis zum Start im großen Chor mit herunter, ehe die Radsportler begeistert von den Zuschauern angefeuert und lautstark mit Ratschen unterstützt auf die Strecke gehen.

___

Bildergalerie im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/bayernrundfahrt2015
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.