Bauarbeiten rund um Waldsassen Thema im Stadtrat
Leerrohre gleich mit in die Grube

Lokales
Waldsassen
26.09.2015
2
0
Wegen Bauarbeiten in Mammersreuth - dort wird das Breitbandkabel verlegt und der Dorfplatz neu gestaltet - und der Sperrung der Ortsmitte hätten Autofahrer "nicht mehr nach Neualbenreuth gefunden", meinte SPD-Fraktionschef Johannes Schuster in der Sitzung des Stadtrats. Helmut Plommer wünschte sich künftig einen Hinweis in der Zeitung, "... wenn Mammersreuth wieder gesperrt wird."

Andreas Riedl (CSU) war "... froh, dass es jetzt endlich los geht." Und Bernhard Lux bemerkte süffisant, dass mit der Verlegung des Glasfaserkabels "... der Kollege Siller auch schneller wird, beziehungsweise sein Computer", wie der Freie Wähler in Anbetracht der bislang recht trägen Internet-Anbindung auf den Dörfern und im Hinblick auf Sillers Wohnort Hatzenreuth sagte. Auf Anregung von Markus Scharnagl wird die Stadt prüfen, ob "Synergie-Effekte" genutzt werden können: Das Bayernwerk stellt bei der Energieversorgung im Raum Querenbach/Hatzenreuth auf Erdverkabelung um; dabei könnten Leerrohre - sogenannte "Speedpipes" - für spätere Nutzungen mit verlegt werden. "Die Idee ist gut", sagte Bürgermeister Bernd Sommer und meinte im selben Atemzug, es sei noch unklar, ob "... wir mit reindürfen und zu welchen Konditionen."

Sommer erwähnte auch die Renaturierung der Wondreb; die Arbeiten gingen "wunderbar schnell" voran; der Effekt sei beeindruckend. "Man hört jetzt das Wasser wieder." Auf Anfrage von Helmut Plommer bezifferte Stadtbaumeister Hubert Siller die Kosten für Reparaturen an der alten Wernersreuther Straße (wir berichteten) auf rund 10 000 Euro - reine Materialkosten, weil die Arbeiten vom Stadtbauhof-Team erledigt wurden.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.