Brotzeit zwischen den Öfen

Lokales
Waldsassen
15.06.2015
1
0

Schloss- und Burgherrn hatte Gudrun Judenmann-Meindl jetzt zu Gast. Die Besucher durften sich davon überzeugen, wie die mundgeblasenen Fensterscheiben entstehen, die in ihren Anwesen eingebaut sind. Oder dort vielleicht noch eingebaut werden.

Die Glashütte Lamberts war Ziel der "Spezial-Exkursion" der Mitglieder der Landesgruppe Bayern der Deutschen Burgenvereinigung (wir berichteten). Die 35-köpfige Reisegruppe mit Ulrich Bauer-Bornemann aus Bamberg an der Spitze folgten damit der Einladung der Glashütten-Inhaber Gudrun Judenmann-Meindl und Hans-Reiner Meindl. Beide sind ebenfalls Mitglieder der Burgenvereinigung.

Hüttenabend

Glashüttenchefin Gudrun Judenmann-Meindl empfing die Teilnehmer zum Auftakt zum "Hüttenabend" in der großen Ofen-Halle. Dort verfolgten die Besucher interessiert die Herstellung von Butzenscheiben mit. Bei einer Hütten-Brotzeit an zwischen den Glasöfen aufgestellten Tischen waren die Gäste fasziniert von der Halle, einem einzigartigen Industriedenkmal.

Ein dicht gefülltes Programm erwartete die Teilnehmer am Freitag, die sich im Gästehaus St. Joseph einquartiert hatten. Bei der Hüttenbesichtigung bei laufendem Betrieb konnten sich die Besucher selbst ein Bild davon machen welch schweißtreibende Arbeit der Glasmacher hinter dieser einzigartigen Glasherstellung steckt. Weitere Stationen der Exkursion waren das Kloster, die Kappl sowie Waldsassens Nachbarstadt Cheb/Eger. Beim Rundgang durch die Altstadt durfte dann auch die Besichtigung der Burg nicht fehlen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.