Bühnenspaß bei großer Hitze

Mehrmals in Aktion trat der Schulchor unter der ehrenamtlichen Leitung von Gemeindereferentin Gertrud Hankl. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
25.07.2015
15
0

Hausmeister Stefan Marti versuchte tagsüber und abends, mit einem Belüftungsgerät erfrischende Temperaturen in die Aula der Markgraf-Diepold-Grundschule zu zaubern. Dennoch blieb der Grundschulabend eine schweißtreibende Angelegenheit.

Die Akteure erfreuten mit einem bunten Programm die Besucher. Bei saunaähnlichen Temperaturen beließ es Rektorin Maria Piendl nach der musikalischen Eröffnung durch die Flötengruppe unter Leitung von Ulrike Kraus mit "Adler will fliegen" bei einer kurzen Begrüßung. Im Anschluss hießen die Mädchen und Buben der AG Chor unter Leitung von Gertrud Hankl mit dem Lied "Heut zu unserem Feste" alle Gäste willkommen.

Maria Piendl, die durch das Programm führte, bedankte sich bei Gemeindereferentin Gertrud Hankl für ihr ehrenamtliches Engagement als Chorleiterin. Diese Aufgabe hatte sie von Karlheinz Pöhnl übernommen, der in den Ruhestand gewechselt war. Die Klasse 4a hatte mit Lehrer Achim Neubauer das "Sommergedicht" eingeübt. Eingerahmt von den Flötenstücken "Old MacDonald" und "Hänsel und Gretel" der Fortgeschrittenengruppe und der Anfängergruppe mit Ulrike Kraus präsentierte die Klasse 4b unter der Leitung von Rektorin Piendl das Theaterstück "Achtung Zeugnisse!". Darin hatte "Lehrer Sommer", gespielt von Max Sommer, am letzten Schultag seine liebe Not mit Schülern, die ihm bei den letzten Prüfungsfragen das Wort im Mund umdrehten.

Anschließend trug die Arbeitsgruppe Tschechisch unter der Leitung ihrer Lehrerin Irena Zandt ein Gedicht und ein Lied in der Sprache des Nachbarlandes vor. Nach zwei weiteren Flötenmusikstücken der Schüler aus der 1b ("Ich und du" und "Ringel, Ringel, Reihe") gab die 3a mit Lehrerin Simone Kleber den Sketch "Wer wird Superschüler?" zum Besten. Mit dem "Elefantenlied" der Gruppe Orff unter Leitung von Förderlehrerin Margit Stingl ging es in die Pause, in der ein Gewitterregen für etwas Abkühlung in der Aula sorgte.

Der Elternbeirat versorgte die Besucher mit Snacks und Getränken, nach der Pause führte die Schulspielgruppe gemeinsam mit dem Chor das Theaterstück "Alles nur geträumt?" auf. Dabei stand das Thema Fußball im Mittelpunkt, wobei aber auch das Schulische nicht zu kurz kam.

Bevor mit dem Lied "Hand in Hand" der Klasse 3b mit Lehramtsanwärterin Ulrike Lehner der Schlusspunkt gesetzt wurde, überreichte Rektorin Maria Piendl Rosen an ihr Lehrerkollegium und alle weiteren, die zum Gelingen des Grundschulabends beigetragen hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.