Das Spiel der Wikinger beim Ferienprogramm selbst gebastelt

Das Spiel der Wikinger beim Ferienprogramm selbst gebastelt (kgg) 20 Kinder waren der Einladung der Mitglieder der Freien Wähler und des Waldsassener Kunstvereins um Wolfgang Horn (rechts) gefolgt und bastelten ihr eigenes Holz-Wurfspiel. Eine Gruppe arbeitete am Vormittag, die andere am Nachmittag im Werkraum der Mittelschule. Wolfgang Horn zeigte wie man das "Kubb- Wurfspiel", das aus dem hohen Norden stammt und schon zu Zeiten der Wikinger gespielt wurde, selber macht. Aus Kanthölzern wurden zehn gle
Lokales
Waldsassen
17.08.2015
2
0
20 Kinder waren der Einladung der Mitglieder der Freien Wähler und des Waldsassener Kunstvereins um Wolfgang Horn (rechts) gefolgt und bastelten ihr eigenes Holz-Wurfspiel. Eine Gruppe arbeitete am Vormittag, die andere am Nachmittag im Werkraum der Mittelschule. Wolfgang Horn zeigte wie man das "Kubb- Wurfspiel", das aus dem hohen Norden stammt und schon zu Zeiten der Wikinger gespielt wurde, selber macht. Aus Kanthölzern wurden zehn gleichlange und ein etwas längerer Klotz zugeschnitten und mit Raspel und Schleifpapier deren Kanten abgerundet. Das längere Teil dient beim Spiel als König und erhielt eine Krone. Aus Rundstäben wurden noch sechs gleichlange Wurfhölzer und vier Eckpfähle zugesägt. Mit etwas Unterstützung seitens der Helfer waren nach drei Stunden die Wurfspiele fertig., Zuhause mit Eltern, Geschwistern und Freunden können die Teilnehmer jetz damit spielen. Wolfgang Horn überreichte jedem eine mehrseitige mehrseitige Spielanleitung. Bild: kgg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.