Deutsch-Französische Gesellschaft organisiert für Austauschschülerinnen aus Marcoussis einen ...
Strohsterne und ein Christbaum fürs Stüberl

Einen besonderen Tag organisierte die DFG unter Leitung von Anita Hammerer (zweite Reihe, Dritte von links) für die Austauschschülerinnen aus Marcoussis. Unter anderem schmückten sie mit ihren Gastgebern einen Christbaum, der jetzt das Johannesstüberl ziert. Auch Nikolaus und Krampus schauten vorbei. Bild: privat
Lokales
Waldsassen
15.12.2014
12
0
Wie Advent und Weihnachten im Stiftland gefeiert werden, das erlebten jetzt Gäste aus Frankreich: Mitglieder der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG) organisierten für Schülerinnen aus der Partnerstadt Marcoussis, die bei Schülerinnen der Mädchenrealschule einen Austauschaufenthalt verbrachten, einen besonderen Tag. Er war von Anita Hammerer mit Unterstützung eines engagierten Helferteams vorbereitet worden. "Das hat ihnen gefallen", sagt Anita Hammerer über den "Spouzn-Kochkurs" zum Auftakt in der Schulküche der Mädchenrealschule. Seitens der DFG mit dabei waren Ursula Müller und Christa Wirth sowie Karl-Heinrich Voh.

Nach dem gemeinsamen Essen ging's ins Johannesstüberl, wo das weitere Programm für die Gäste und die Gastgeber folgte. Marina Hammerer bastelte mit den Mädchen Advents- und Weihnachtsschmuck; außerdem dekorierten sie einen Christbaum. Der wird in den nächsten Wochen den Raum zieren. Völlig neu war für die jungen Leute das Basteln von Strohsternen.

Höhepunkt war eine Weihnachtsfeier zum Abschluss. Dabei bekam die Gruppe auch Besuch von Günter Schiller als Nikolaus und Thomas Hammerer als Krampus. Bei einem kleinen Laternenumzug zum Basilikaplatz sind auch noch die Krippen auf dem Diepold-Brunnen besichtigt worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.