DGB-Vertreter aus der Region in Straßburg
Europarat und Parlament

Aufschlussreiche Tage in Straßburg verbrachten Vertreter des DGB aus der Region, auf Einladung des Europaabgeordneten Ismail Ertug. Von links Robert Lang, Ismail Ertug, Klaus Schuster und Gabriele Grümmer. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
19.02.2015
2
0
Das passte perfekt: Als die DGB-Vertreter aus der Region im Europaparlament eine Plenarsitzung besuchten, standen Arbeitnehmerrechte auf der Tagesordnung. "Es war interessant, welche unterschiedlichen Ansichten die Abgeordneten aus den verschiedenen Ländern haben", heißt es in der Pressemitteilung von Klaus Schuster.

Einladung von Ismail Ertug

Der DGB-Kreisvorsitzende, Stellvertreterin Gabi Grümmer und Robert Lang vom DGB-Ortskartell Waldsassen waren einer Einladung von Europa-Abgeordnetem Ismail Ertug (SPD) gefolgt.

Die dreitägige Seminar-Reise war von der Europäischen Akademie Bayern e.V. organisiert und begleitet worden. Auf dem Programm stand ein Besuche im Europarat, ein Mitarbeiter des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte brachte die Aufgaben und dessen Arbeit näher.

"Erstaunt war man, dass auch Entscheide gegen die Bundesrepublik Deutschland gefällt werden", teilt Schuster: 2014 sei der Beschwerde von Prinzessin Caroline von Hannover stattgegeben worden, weil mit der Veröffentlichung von Fotos von ihr in der Boulevard-Presse der Artikel 8 ("Recht auf Achtung des Privatlebens") der Europäischen Menschenrechtskonvention verletzt worden sei.

Bei einem Essen mit Ismail Ertug äußerte der Abgeordnete seine Standpunkte zum politischen Tagesgeschehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.