Die Krönung der Gewinner von der Kreisgeflügelschau in Waldsassen
Kritischer Blick aufs Federkleid

Die besten Jungzüchter der Kreisgeflügelschau mit Kreisjugendleiter Karl Weiß (rechts), seinem Stellvertreter Gerhard Lang (links) und Ausstellungsleiter Josef Bauer (hinten, Dritter von links). Bild: kro
Lokales
Waldsassen
22.12.2014
34
0

Keine leichte Aufgabe hatten die Preisrichter bei der Kreisgeflügelschau. 33 Züchter und 12 Jungzüchter aus dem gesamten Landkreis präsentierten ihre schönsten Tiere. 495 Tauben, Hühner, Gänse und Enten standen im Rampenlicht.

Höhepunkt der 22. Kreisgeflügelschau, die der Kleintierzuchtverein Waldsassen ausrichtete, war die Siegerehrung in der "Petersklause" in Großbüchlberg. Kreisvorsitzender Thomas Gühl dankte dem Kleintierzuchtverein Waldsassen für die Organisation und zollte vor allem Ausstellungsleiter Josef Bauer und seinem Team großen Respekt. Es werde jedes Jahr schwieriger, geeignete Hallen für solche Kreisschauen zu finden, so Gühl.

Gemeinsam mit Kreisjugendleiter Karl Weiß und Ausstellungsleiter Josef Bauer ehrte Thomas Gühl die Sieger. Neuer Kreismeister in der Sparte Ziergeflügel ist Norbert Braunreuther. Beim Groß- und Wassergeflügel wurde Josef Bauer mit seinen Warzenenten, wildfarbig, Kreismeister; auf Platz zwei Alfons Scharnagl. Mit ihren "Großen Hühnern" hatte die Zuchtgemeinschaft Anton Eckstein die Nase vorne; Ecksteins weiße Nackthalshühner waren einmal mehr die schönsten. Peter Schmelzer folgte mit seinen New Hampshire auf dem zweiten Platz. In der Sparte Zwerghühner siegte Gerhard Lang (Zwergseidenhühner mit Bart weiß) vor Hans Schreiber (Deutsche Zwerg-Reichshühner weiß). Seinen Titel bei den Kropftauben verteidigte Anton Eckstein sen. (Schlesische Kröpfer blau mit Binden) vor Alfons Scharnagl (Elsterkröpfer blau).

Mit der Höchstpunktzahl von 573 siegte die Zuchtgemeinschaft Kilian bei den Rassetauben vor Gerhard Lang. Bei den Jungzüchtern wurden Jasmin Schiener (Groß- und Wassergeflügel), Magdalena Schiener (Große Hühner), Elia Schiener (Zwerghühner) und Elias Kastl (Tauben) Kreisjugendmeister.

Landesverbandsprämien erhielten Norbert Braunreuther, Josef Bauer, Thomas Kuhbandner, Lisa Meixner, Peter Schmelzer (zweimal), Zuchtgemeinschaft Eckstein, Nicolaus Ramer, Hans Schreiber, Karl Weiß, Gerhard Lang (zweimal), Stefan Weiß, Franz Haberkorn, Zuchtgemeinschaft Kilian, Otto Fichtner, Michael Lang und Alfons Scharnagl, der zudem zwei Bezirksverbandsprämien bekam.

"Waldsassener Bänder"

Über "Waldsassener Bänder" freuten sich Josef Bauer (zweimal), Alfons Reindl, Gerhard Lang, Zuchtgemeinschaft Kilian, Thomas Gühl, Werner Rögner und Fabian Löw. Die Landesverbandsjugendprämie ging an Jasmin Schiener. Bezirksverbandsjugendprämien bekamen Andre Beer und Lara Wehner überreicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.