Einstieg in die Planung

Den Zuschlag für die ersten drei von neun Planungsphasen für die Sanierung des Rathauses (Bild) erhielt das Tirschenreuther Büro Brückner und Brückner. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
11.02.2015
5
0

Die Sanierung des Rathauses nimmt Formen an - zumindest auf dem Papier: In der Sitzung im Dezember ist der Planungsauftrag vergeben worden. Ein Büro aus dem Stiftland hat den Zuschlag erhalten.

Das renommierte und mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Architekturbüro Brückner und Brückner in Tirschenreuth habe das Rennen gemacht, erklärte am Montag in der Sitzung des Stadtrats Bernd Sommer.

Zu Beginn der Tagesordnung verwies der Bürgermeister auf nichtöffentliche Beschlüsse in vorangegangenen Sitzungen. Dazu gehörte auch die Entscheidung darüber, wer planerisch die Rathaus-Generalsanierung übernimmt. Für rund 96 000 Euro erledigen die Tirschenreuther Architekten die Phasen 1 bis 3 von insgesamt 9 Planungsschritten. Dabei stehen zunächst Grundlagenermittlungen, Vorplanungen und Grob-Entwürfe im Vordergrund. Die Phasen 6 bis 9 befassen sich dann mit der eigentlichen Bauausführung.

11 Büros im Rennen

An der europaweiten Ausschreibung für die Architektenleistungen hatten sich 11 Büros beteiligt, 4 davon kamen in die engere Wahl. Um den Auftrag beworben hatte sich auch das Büro Gerlach. Es hatte vor gut 40 Jahren den Umbau der damaligen Schule zum Rathaus begleitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.