Elfriede Rosner Kommunionhelferin in der Kapelle und auf den Stationen des Krankenhauses
Routiniert in besonderen Situationen

Ihren Dienst als Kommunionhelferin wird Elfriede Rosner vor allem in der Krankenhaus-Kapelle und auf den Stationen des Krankenhauses ausüben. Stadtpfarrer Thomas Vogl überreichte kürzlich bei einem Gottesdienst die von Bischof Rudolf Voderholzer unterzeichnete Urkunde. Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
04.12.2015
15
0
(kgg/pz) "Sonst hätte ich mich nicht dazu bereiterklärt", sagt Elfriede Rosner im Hinblick auf ihre Ausbildung: Die gelernte Krankenschwester hat vor einigen Tagen den Auftrag als weitere Kommunionhelferin in der Pfarrei Waldsassen erhalten. Dabei wird sie ihren Dienst vor allem in der Krankenhaus-Kapelle und bei der Krankenkommunion auf den Stationen des Hauses Waldsassen der Kliniken Nordoberpfalz AG ausüben. Denn von ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung her weiß Elfriede Rosner um die Besonderheiten im Umgang und bei der Begegnung mit Patienten. Sie reagiert ruhig, routiniert und sicher - etwa wenn beim ehrenamtlichen Dienst in Begleitung von Ruhestandspriester Andreas Bock unvorhersehbare Situationen eintreten. Ihm, Pfarrer Bock, werde sie mit ihrer neuen Aufgabe eine besondere Hilfe sein, sagte Stadtpfarrer Thomas Vogl, als er die Urkunde überreichte.

In der Krankenhaus-Kapelle ist Elfriede Rosner seit vielen Jahren als Mesnerin tätig - zunächst als Vertretung von Stefan Koch. Seit dessen Tod im Jahre 2011 erledigt Elfriede Rosner diese Aufgabe alleine. Außerdem kümmert sich die Kondrauerin in der Krankenhaus-Kapelle regelmäßig um den Blumenschmuck. Dies erledigten früher die Mallersdorfer Schwestern, bis sie am 1. Februar 2005 Waldsassen verließen.

Frauenbund-Vorsitzende

Elfriede Rosner ist eher bescheiden, wenn es um ihre Person geht. Aber sie engagiert sich auch in anderen Bereichen vielfältig und unauffällig, wenn ehrenamtlich Aufgaben zu erledigen sind. Seit gut neun Jahren steht sie als Vorsitzende an der Spitze des Frauenbunds in Waldsassen. Zuvor war sie fünf Jahre Kassiererin im Ortsverein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.