Erfrischend junge Chormusik

Männliche Verstärkung für den Kiwi-Chor, von links Claus Ernstberger, Ferdinand Sperber, Robert Hauer sowie Oliver und Robert Ernstberger. Bild: pz
Lokales
Waldsassen
17.03.2015
24
0

Die Mädchen müssen große Koffer dabei haben. Während des Konzerts in der Aula des Klosters treten die "Kiwis" in immer wieder anderer Kleidung auf - in T-Shirt und Jeans, im Dirndl oder im schicken Cocktail-Kleid - passend zu den Stücken auf dem Programm.

Beim Block mit Stücken aus dem Musical "König der Löwen"-Block bereichern Exemplare aus dem Plüsch-Zoo das Bühnenbild. Vor allem aber zieht Moderatorin Tamara Härtl, die charmant und souverän durch den Abend führt, im Giraffen-Kostüm die Blicke auf sich.

Die Mädchen unter Leitung von Martina Kick-Wittmann lassen am Samstag ihrem großen Publikum spüren, dass ihnen das Mitsingen in der "Kiwi"-Truppe Spaß und Freude bereitet. Dies dürfte schwer am Liedgut liegen: Ein Arrangement von Mozarts kleiner Nachtmusik ist fast das einzige Klassik-Stück an diesem Abend, "Lass mich dein Badewasser schürfen" eine Hommage an die Comedian Harmonists. Vor allem bekannte Titel aus Musicals - wie eben "König der Löwen" oder "Elisabeth" sowie Stücke aus dem Pop-Sektor sind zu hören. Eine echte Bereicherung ist die Männer-Truppe. Sie darf zwischendurch mit eingreifen und mit tiefen Lagen die Mädchenstimmen harmonisch optimieren - etwa beim "Prinzen"-Hit "Alles nur geklaut". Und "1000-mal berührt" von Klaus Lage darf auch das Publikum lautstark mitsingen. Für Irritationen sorgten bei Zuschauern in den hinteren Reihen (die vielleicht die Moderation nicht gut verstanden haben) der Auftritt der Mädchen - verkleidet als Rentner, mit Gehhilfen und Rollator: Die Einlage sollte ein Gag zum Stück "Rentner-Ensemble" sein - eine Eigenkomposition von Pianist Lukas Fröhlich. Er wie Silvia Gmeiner und Laura Thurner begleiteten den Chor am Flügel. Mit solistischen Gesangseinlagen ragten heraus Tamara Härtl und Franziska Dietl. Solostücke mit Gesang und eigener Gitarrenbegleitung steuerten Anna Spann und Oliver Ernstberger bei, der sich bei seinem Part von Carolin Heinzl (Querflöte) begleiten lassen durfte.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.