Fachberater Christian Kreipe hält bei der Jahrestagung in Waldsassen Festvortrag
Boden vielfältig wie die Erde

Der Mensch braucht Bewegung, um gesund zu leben. Der Boden braucht genügend Nährstoffe, um gesunde Pflanzen wachsen zu lassen.
Lokales
Waldsassen
15.10.2015
0
0
"Gesunder Boden für gesunde Pflanzen" - so lautete das Thema des Vortrages bei der Jahrestagung des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege. Referent war Christian Kreipe, Fachberater im Nachbarlandkreis Wunsiedel. Im Boden lebten mehr Lebewesen als Menschen auf der Erde, erklärte der Sprecher.

"Die wenigsten Leute sehen, wie sich der Boden des Gartens aufbaut zu einem Mikrokosmos, der so vielfältig ist wie die Erde oben." Dies sei kaum zu erfassen. Der Boden sei fein und kleingliedrig. Auch der Boden sei lebendig, brauche Luft, müsse gefiltert werden. Dem Boden müsse Biomasse zugeführt werden, sagte Kreipe. Er bezeichnete sich als Verfechter dafür, dass man die Biomasse im Garten habe bewache. Pflanzenschutz habe nichts mit Gift zu tun, sondern es schütze die Pflanzen.

Der Boden sei unbekannter Lebensraum. Manche Leute könnten den Boden nicht unterscheiden. Dies sei ein großes Defizit. Einfach hingehen und einTorfsubstrat kaufen, sei verschwendete Energie. Kreipe gab Tipps für Steingärten, wie man den Boden dafür herrichtet und die Pflanzen richtig wachsen. Kreipe wunderte sich darüber, "... dass die Kommunen so viel Zeit aufwenden, um Laub aus Sträuchern und Gebüsch herauszuholen."

Wertvolle Nährstoffe

Dies sei eine reine Zeitverschwendung. Blätter könnten liegen bleiben und sie verhinderten das Wachsen von Unkraut. Blattwerk werde wieder zu Humus und führe so dem Boden und den Wurzeln Nährstoffe zu. Dies sei wichtig auch für Wald und Flur. "Der Mensch braucht Bewegung, um gesund zu leben. Der Boden braucht genügend Nährstoffe, um gesunde Pflanzen wachsen zu lassen."

Kräuterlikör als Dankeschön

Kreisvorsitzender Landrat Wolfgang Lippert bedankte sich beim Referenten für die vielen wichtigen Tipps für die Gartenfreunde und überreichte als Dankeschön einen Kräuterlikör.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.