Festgottesdienst zum Männergesangvereins-Jubiläum mit Fahnensegnung
Musik festigt Glauben

Der Chor des Jubelvereins gestaltete den Gottesdienst selbst: Mit der Begleitung von Silvia Gmeiner (Orgel) und unter Leitung von Andreas Sagstetter interpretierten die Sänger vorm Hochaltar die Messe no. 5 aux séminaires von Charles Gounod (1818 - 1893) für Männerchor und Orgel. Bild: pz
Lokales
Waldsassen
23.06.2015
1
0
Das gute Stück, einst gefertigt und kürzlich renoviert im Kloster Waldsassen, war neben dem Volksaltar platziert: Die Vereinsfahne ist beim Festgottesdienst des Männergesangvereins am Sonntag zum 150-jährigen Bestehen von Stadtpfarrer Thomas Vogl gesegnet worden. In seiner Predigt ging Pfarrer Vogl auf die Verbindung von Glaube und Musik ein: Die Gestaltung der Liturgie sei vornehmste Aufgabe in der Musik; mit ihr werde Glaube gestärkt und vertieft. "Die Jünger schreien noch, als sie Angst haben, sie singen nicht", sagte der Prediger. "Aber aus der Erfahrung ist der Glaube so reif geworden, dass man über Jahrhunderte hindurch dieses Vertrauen immer wieder neu besingt." Pfarrer Vogl nannte das sprichwörtliche "Pfeifen im dunklen Wald", mit dem sich furchtsame Kinder selbst Mut machen: Nichts anderes wolle das Singen sein, das aus dem Glauben erwächst.

"Singen hält jung"

Pfarrer Vogl verwies auf wissenschaftliche Erkenntnisse, wonach Singen Glückshormone ausschüttet, Gesundheit fördert, Intelligenz schult und soziale Lebensfähigkeit verbessert. Menschen, die singen, hätten dies immer schon erfahren. "Schauen Sie sie an, unsere Männer",rief Pfarrer Vogl, meinte: "Singen hält jung", nannte Karl Riederer: Er gehört 73 Jahre dem Männergesangverein an und ist immer noch aktiv.

Früchte der Ökumene

Unbestreitbar zu den Früchten von Reformation und Ökumene zähle, "... was wir bei Martin Luther gelernt haben", sagte Pfarrer Vogl - den Glauben zu singen, "... ihn uns nicht vorsingen zu lassen." In Chorälen drücke sich Glaube und Vertrauen aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.