Finanzer gehen in die Vollen

Lokales
Waldsassen
18.06.2015
5
0

Einmal im Jahr verlassen die Mitarbeiter ihre Schreibtische, lassen die Einträge in den Steuerformularen sein. Dafür ziehen die Bediensteten die Sportschuhe an.

Am Dienstagnachmittag ist im Kegelsportcenter Ebert das 35. Grenzlandkegelturnier der Finanzämter in Nordostbayern ausgetragen worden. Veranstalter war diesmal das Finanzamt Waldsassen; Reinhard Lindner organisierte den Wettbewerb vor Ort. Die teilnehmenden Mannschaften kamen von den Finanzämtern Weiden, Hof, Wunsiedel-Selb und Waldsassen. Zur Siegerehrung hieß - stellvertretend für die Waldsassener Amtsleitung - Josef Höcht die Teilnehmer willkommen. Seine Anerkennung galt den Teilnehmern des Wettbewerbs aus den Finanzämtern, die sich diesem traditionellen Kegel-Wettkampf stellen.

Josef Höcht bedankte sich bei Reinhard Lindner und seinem Helferteam für die Organisation und Durchführung sowie Karl-Peter Ebert für die Bereitstellung der Kegelbahn. Bürgermeister Bernd Sommer überbrachte die Grüße der Klosterstadt. Das Stadtoberhaupt freute sich, dass der Wettbewerb auch ohne diese "Grenze" weiter diesen Namen führt und auf diese Weise diese sportliche und freundschaftliche Begegnung zwischen den einzelnen Finanzämtern stattfindet. Die Stadt habe gerne einen Pokal bereitgestellt, sagte Sommer. Er übergab im Namen von Bezirksrat Toni Dutz, der zur Siegerehrung sein Kommen zugesagt hatte aber kurzfristig einen anderen Termin wahrnehmen musste, einen finanziellen Beitrag.

Politiker stiften Pokale

Reinhard Lindner überreichte zusammen mit dem Bürgermeister die Pokale. Um deren Bereitstellung seien ausschließlich Politiker gebeten worden, erklärte der Organisator. Preise stellten bereit MdB Uli Grötsch (SPD), die MdL Tobias Reiß (CSU) und Annette Karl (SPD), Bezirksrat Toni Dutz, Landrat Wolfgang Lippert, Bürgermeister Bernd Sommer, die SPD-Stadtratsfraktion und die FW-Stadträte. Den Siegerpokal holte sich die Mannschaft des Finanzamtes Weiden mit 2055 Holz. Den zweiten Pokal holte sich die Herren-Mannschaft aus Hof mit 2031 Holz. Den dritten Pokal holt sich die Damen-Mannschaft des Finanzamtes Hof mit 1726 Holz, gefolgt von der Mannschaft des Finanzamtes Wunsiedel/Selb mit 1 705 Holz und Waldsassen mit 1475 Holz.

Beste Einzelkeglerin mit 406 Holz wurde Helga Silberbauer (Wunsiedel/Selb) gefolgt von Doris Geiser (Hof) mit 377 Holz, Karola Reber (Wunsiedel/Selb) mit 374 Holz.

2016 ist Weiden dran

Bei den Herren holte sich Reinhold Alber vom Finanzamt Hof mit 457 Holz den Siegerpokal. Der zweite Pokal ging mit 426 Holz an Martin Sußner vom Finanzamt Weiden und der dritte Pokal mit ebenfalls 426 Holz an Andreas Haberkorn, Finanzamt Weiden. Das 36. Grenzlandkegelturnier 2016 wird von den Keglern des Finanzamtes Weiden veranstaltet. (Info-Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.