Freibier und neue Strategien

Lokales
Waldsassen
26.03.2015
0
0
Unter dem "Motto Freibier und neue Strategien" lädt die Umweltstation heute von 18 bis 21 Uhr ins Gartenschulhaus ein. "Denn um neue Strategien zu entwickeln, braucht es Zeit und auch eine gewisse Geselligkeit und Kommunikation. Weil heute ein Großteil der Kommunikation nur noch digital abläuft, ist das eine Möglichkeit, neue und nachhaltigere Lebensformen zu diskutieren", heißt es in der Pressemitteilung.

Viele Menschen spürten immer stärker, dass ein nicht nachhaltiges Wirtschaften auf Dauer sehr unbefriedigend sei und die nachfolgenden Generationen vor große Probleme stelle. Zahlreiche junge Leute hätten daher auf ökologischer und nachhaltiger Bewirtschaftung basierende Ansätze entwickelt - Beispiele seien "Transition Towns", Gartenkooperativen oder das Münchner Kartoffelkombinat. Hinzu kämen Überlegungen, wie man mit Teilen und Tauschen sowie dem Reparieren alltäglicher Gebrauchsgegenstände ressourcensparend leben kann.

In kurzweiligen Vorträgen stellt Sven Stinner aktuelle Projekte und Entwicklungen wie "Essbare Städte" vor. Klimaexperte Dr. Johannes Lüers unterstreicht in einem leidenschaftlichen Vortrag die Dringlichkeit, über neue nachhaltigere Lebensweisen nachzudenken, um nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen. Im Anschluss findet eine ausgiebige Diskussion statt. Freibier stellt dazu die Schlossbrauerei Friedenfels zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.