Fünfjährige Erfolgsgeschichte

Drei Mitarbeiter der Reha wurden bei der Jubiläumsfeier für erfolgreiche Fortbildungen geehrt. Im Bild (von links) Ärztlicher Direktor Dr. Thomas Egginger, Sonja Schnurrer, Elisabeth Eißner, Silke Schaaf, Oberarzt Walter Kutschker, Prof. Dr. Ernil Hansen und Dr. Hansjörg Ebell. Bilder: kgg
Lokales
Waldsassen
08.11.2015
31
0

Feierstimmung herrschte am Wochenende in der Klosterstadt: Zum fünfjährigen Bestehen der Fachklinik für Orthopädische Rehabilitation Nordoberpfalz im Gesundheitszentrum Waldsassen hatten die Verantwortlichen ein umfangreiches Programm organisiert.

Im festlich geschmückten Personalraum hieß Chefärztin Elisabeth Eißner am Freitagabend die derzeitigen Patienten und ihr Team zu einem Essen und einem gemütlichen Beisammensein willkommen. Besonders freute sie sich über das Kommen von Ingrid Hartz-Kessler, Inge Märl und Oskar Putzlocher, drei ihrer ersten fünf Patienten in der Reha.

Dankbare Patienten

Bislang seien insgesamt 4229 Patienten behandelt, etwa 230 000 Therapieeinheiten durchgeführt und 270 000 Mahlzeiten serviert worden, so Eißner. Weiter erinnerte sie an Zertifizierungen und erfolgreich absolvierte Qualitätsprüfungen. Besonders freuten sich sie und ihr Team über Karten von dankbaren Patienten. So sei einmal eine Ansichtskarte von einer Wanderung auf dem Jakobsweg eingetroffen. Und ein anderer Patient habe nach der Reha an einer Langlauf-Weltmeisterschaft für Senioren teilgenommen. Positiv hob Eißner auch Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Kultur- und Begegnungszentrum der Abtei Waldsassen hervor. "Viele gute Dinge sind in diesen fünf Jahren geschehen", sagte die Chefärztin und dankte allen, die in irgendeiner Weise die Reha unterstützt haben. Abschließend zitierte sie Karl Kraus: "Gesund ist man erst, wenn man wieder tun darf, was einem schadet."

Klinik mit gutem Namen

3. Bürgermeister Bernhard Lux gratulierte auch im Namen des terminlich verhinderten Bürgermeisters Bernd Sommer. Lux rief in Erinnerung, dass man vor fünf Jahren im Stadtrat und darüber hinaus in Sorge gewesen sei um die Zukunft des Krankenhauses. Einer Reha sei man anfänglich skeptisch gegenübergestanden, doch man habe darin eine Chance für den Fortbestand der Einrichtung gesehen. Bernhard Lux freute sich, dass aus kleinen Anfängen eine Rehaklinik mit gutem Namen geworden sei. Auch für die Zukunft wünschte er viel Erfolg. Im Anschluss sorgte Alleinunterhalter Simon Strohmeier beim gemütlichem Beisammensein für Stimmung.

Der Samstag stand ganz im Zeichen eines Fachsymposiums mit Vorträgen von Professor Dr. Ernil Hansen von der Uniklinik Regensburg und Dr. Hansjörg Ebell aus München. "Schmerzen aus einem anderen Blickwinkel betrachtet" lautete dabei das Thema. Dazu konnte der Ärztliche Direktor der Kliniken Nordoberpfalz AG, Dr. Thomas Egginger, zahlreiche interessierte Zuhörer und Ehrengäste begrüßen.

Bevor die Referenten ans Pult traten, ging Dr. Thomas Egginger auf die Entstehungsgeschichte der Rehaklinik ein. Am Anfang habe es eine Vision gegeben - und ein starkes Team unter Leitung von Chefärztin Elisabeth Eißner und Oberarzt Walter Kutschker hätten diese in vorbildlicher Weise in die Praxis umgesetzt. Sie seien für den hervorragenden Ruf der Rehabilitationsklinik verantwortlich, sagte Dr. Thomas Egginger und bedankte sich für ihr großes Engagement. Nicht zuletzt hob er den geschmackvollen Rahmen dieser besonderen Geburtstagsfeier hervor.

Bürgermeister Bernd Sommer freute sich über die gute Entwicklung zur Fachklinik der Orthopädischen Rehabilitation und auch darüber, dass im Team um Chefärztin Elisabeth Eißner durch Fortbildung auch ergänzende Wege beschritten würden, um Patienten bei oft komplexem Schmerzbild zu unterstützen. "Kraftvolle Worte können tief verletzen, aber auch heilen", sagte Sommer. Beides habe er persönlich auch schon erfahren dürfen.

Noch vor den Vorträgen nutzte Elisabeth Eißner noch die Gelegenheit, Sonja Schnurrer, Silke Schaaf und Oberarzt Walter Kutschker zu erfolgreichen Fortbildungen zu gratulieren. Zum Dank gab es Blumen und Geschenke.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.