Gedicht von Franz Ballon passt zu Neujahrswünschen
Unbezahlbar

Wer der trügerischen Trägheit verfällt, geht täglich schwerer durch die Welt!
Lokales
Waldsassen
02.01.2015
15
0
"Ein gesundes Neues": In kaum einem guten Wunsch zum Jahreswechsel in diesen Tagen fehlt jener, wonach die Gesundheit erhalten bleiben möge.

Franz Ballon, freischaffender Künstler, Autor und Schriftsteller, nimmt regelmäßig in seinen Gedichten auch zu sozialkritischen Themen Stellung - zuletzt zum Thema "Arbeit" (wir berichteten).

In einem Gedicht mit dem Titel "Gesundheit, mit Gold nicht aufzuwiegen" hat der Waldsassener einige Zeilen verfasst, die gut zu den Neujahrsgrüßen in diesen Tagen passen. Doch gute Wünsche alleine genügen nicht, um gesund zu bleiben - so das Fazit von Ballon.

Fußnoten

In mehreren Fußnoten zu einzelnen Passagen des Gedichts gibt Ballon Hinweise, die es für eine gute Gesundheit zu beherzigen gilt - etwa dass der Bauchumfang bei Männern 94 Zentimeter und bei Frauen 80 Zentimeter nicht übersteigen sollte. Und dass eine Stunde Bewegung täglich ausreicht, um Herz und Kreislauf gesund zu erhalten. (Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.