Ghost-Fahrer siegt beim IXS EDC in Slowenien
"Fischi" Klasse für sich

Lokales
Waldsassen
20.05.2015
1
0
Mit einem überzeugenden Auftritt platzierte sich das Ghost-RRP-Team im ersten Lauf zum IXS EDC in Slowenien ganz vorne. Johannes Fischbach dominierte die Qualifikation und gewann auch das Rennen verdient. Jana Bartova belegte einen starken zweiten Platz und die Youngster im Team zeigten ihr Potenzial.

Der erste Trainingstag am Freitag entwickelte sich durch starken Regen zu einer Schlammschlacht und machte es für die Fahrer schwer, sich auf ihre Linien einzufahren. Johannes Fischbach hatte zusammen mit David Trummer trotzdem viel Spass und kam mit den widrigen Bedingungen sichtlich gut zurecht. Pünktlich zu den Qualifikationsläufen am Samstag trocknete die Strecke ab und die Zeiten wurden schneller.

Eine Klasse für sich war Johannes Fischbach. Mit einem Vorsprung von 6 Sekunden dominierte er das Feld mit über 400 Fahrern aus 24 Nationen. Am Renntag zeigte sich, dass "Fischis" Erfolg von Dauer ist: Nachdem die Strecke abgetrocknet war und die Zeiten nochmals kürzer wurden, entschied er trotz harter Konkurrenz das Rennen mit einem knappen Vorsprung für sich. Damit hatte er die ersten wichtigen Punkte im IXS EDC gesammelt. "In meinem Final-Run hatte ich zwar ein paar kleine Patzer, aber im Großen und Ganzen kam ich gut durch. Am Ende konnte ich das Rennen mit 0,8 Sekunden Vorsprung gewinnen." Lediglich viel Zeit für eine Siegesfeier bleibt ihm nicht, da er schon auf dem Weg nach China zum Red Bull Tianmenshan Downhill Race ist.

Jana Bartova fuhr auf Rang zwei. David Trummer ging zuversichtlich ins Rennen, blieb aber in der ersten Kurve mit der Kurbel hängen und stürzte, wodurch sein Rennen damit gelaufen war. Johannes von Klebelsberg hatte sich gut auf die Strecke eingestellt und landete am Ende auf Rang 12.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.