Gospel - Gesang der unter die Haut geht

Gospel - Gesang der unter die Haut geht (kgg) Steigender Beliebtheit erfreut sich der Gospelgesang und hält vermehrt Einzug in das Leben der Kirchengemeinden. Zum fünften Mal hatte das Kultur- und Begegnungszentrum der Abtei Waldsassen zusammen mit der katholischen Jugendstelle Tirschenreuth am Wochenende zu einem Gospelworkshop eingeladen. Der Geschäftsführer des Kultur- und Begegnungszentrums Abtei Waldsassen (KuBZ), Ferdinand Sperber begrüßte am Freitagabend nahezu 60 Teilnehmer aller Altersschichten
Lokales
Waldsassen
09.02.2015
6
0
Steigender Beliebtheit erfreut sich der Gospelgesang und hält vermehrt Einzug in das Leben der Kirchengemeinden. Zum fünften Mal hatte das Kultur- und Begegnungszentrum der Abtei Waldsassen zusammen mit der katholischen Jugendstelle Tirschenreuth am Wochenende zu einem Gospelworkshop eingeladen. Der Geschäftsführer des Kultur- und Begegnungszentrums Abtei Waldsassen (KuBZ), Ferdinand Sperber begrüßte am Freitagabend nahezu 60 Teilnehmer aller Altersschichten aus bestehenden Chören und Neueinsteiger in der Aula der Mittelschule. Sperber freute sich, dass Ramona Fink, vielen bereits bekannt als die "Gospel- Queen der Oberpfalz" zusammen mit Mäx Braun von "MusicBasic" (Gründer des Gospelchores Hope und Joy) immer wieder als Referentin zur Verfügung stellt um den Teilnehmern ohne große Vorkenntnis spielend und vergnüglich Gospelgesang und Gospelmusik näher zu bringen. Am Freitagabend und den ganzen Samstag bis spät in den Abend hinein war die Aula der Mittelschule erfüllt mit Gospelgesängen, mit Liedern die unter die Haut gehen. Am Sonntagvormittag trafen sich die Teilnehmer bereits um 9.30 Uhr im Ministrantenheim um den Liedern mit denen der Familiengottesdienst um 11 Uhr in der Basilika gestaltet wurde, den letzten Schliff zu geben. Nachdem das Kirchenschiff selbst für den zweiten Sanierungsabschnitt bereits fest eingerüstet wird und die Gottesdienstbesucher im Chorraum ihren Platz haben, hatte der 60-Personen starke Chor auf den Stufen des Hochaltars gerade noch Platz gefunden. Die Kirchenbesucher und Zelebrant Pater Dr. Saji Nellikunnel waren begeistert von der einmal anders musikalisch gestalteten Gottesdienstfeier. Das Bild zeigt die Teilnehmer des Gospelworkshops zusammen mit Ferdinand Sperber, Ramona Fink und Mäx Braun (in der Mitte der vorderen Reihe von rechts). Bild: kgg
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.