Gottesdienst-Liveübertragung im Fernsehen eine Sternstunde aus der Basilika Waldsassen

Gottesdienst-Liveübertragung im Fernsehen eine Sternstunde aus der Basilika Waldsassen (pz) "Weihnachten war und ist die Sternstunde für jeden Menschen ganz persönlich und für die Menschheit, ja die ganze Welt", sagte Stadtpfarrer Thomas Vogl in seiner Predigt beim Gottesdienst am Dreikönigstag, den das Bayerische Fernsehen live aus der Basilika übertragen hat. Und später, beim gemeinsamen Essen für alle Mitwirkenden im Jugendheimsaal, meinte der Stadtpfarrer, dass die liturgische Feier ebenfalls eine S
Lokales
Waldsassen
07.01.2015
3
0
"Weihnachten war und ist die Sternstunde für jeden Menschen ganz persönlich und für die Menschheit, ja die ganze Welt", sagte Stadtpfarrer Thomas Vogl in seiner Predigt beim Gottesdienst am Dreikönigstag, den das Bayerische Fernsehen live aus der Basilika übertragen hat. Und später, beim gemeinsamen Essen für alle Mitwirkenden im Jugendheimsaal, meinte der Stadtpfarrer, dass die liturgische Feier ebenfalls eine Sternstunde gewesen sei. Vier Kameras fingen das Geschehen im Kirchenraum ein. Ein besonderer Blickfang im Gesamteindruck war das effektvoll ausgeleuchtete Gewölbe im neu renovierten Chorraum. Hauptzelebrant und Prediger war Stadtpfarrer Thomas Vogl, Konzelebrant am Altar war Pater Dr. Saji. Eine große Ministrantenschar begleitete die Priester beim Ein- und Auszug. Ein letztes Mal ihre guten Wünsche überbrachten die Sternsingergruppen, die in den vergangenen Tagen von Haus zu Haus gezogen waren. Auch ihr Lied singen durften die Könige, die in Waldsassen rund 10 000 Euro gesammelt hatten. Die liturgische Feier zuvor gestalteten Chor- und Orchester der Basilika sowie Solisten mit Haydns Nicolaimesse. Das Bild entstand am Montagabend beim Probe-Durchlauf, der noch um einige Minuten zu lange gewesen war. Am Dreikönigstag passte die Feier dann perfekt ins Zeitfenster des BR zwischen 10 und 11 Uhr. Bild: pz
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.