Grundschule-Kinder erkunden die Stadtbücherei
"80" aus Styropor

Eine Entdeckungsreise durch die Stadtbücherei unternahmen Kinder der Markgraf-Diepold-Grundschule. Der Besuch stand auch im Zeichen des 80-jährigen Bestehens der Einrichtung. Es wird am Montag ab 14 Uhr mit einem "Lesecafé". Bild: kgg
Lokales
Waldsassen
17.07.2015
9
0
Schüler der Klasse 2a der Markgraf-Diepold-Grundschule mit Lehrerin Birgitta Hösl und Klassenpatin Christa Schafleitner erkundeten jetzt die Stadtbücherei. Zu Beginn stellten die Kinder der Büchereileiterin Marianne Kunz Fragen, die vorab im Unterricht erarbeitet wurden: Wie viele Seiten hat das dickste Buch? "Es sind 1300", wusste Frau Kunz. Wie alt ist das älteste Buch? "Dieses ist 100 Jahre alt", meinte sie.

Erstaunt hat die Schüler auch die Anzahl der Leser mit 1400 Personen und der Bestand an 16 000 Büchern. Zur Frage des Alters der Bücherei konnte die riesige rote Styropor-Zahl "80" Auskunft geben, die momentan im Eingangsbereich steht. Anschließend ging es in den 1. Stock, den Bereich der Kinder- und Jugendbücher. Dort las Marianne Kunz sehr anschaulich und kurzweilig den Kindern eine Geschichte von der Kuh Lieselotte vor. Die Schüler lauschten gebannt.

Zuletzt nahmen die Mädchen un Buben alle ihre neue Lektüre vom "Fliegenden Stern" in Empfang. Das Buch war auf Wunsch von Birgitta Hösl von der Bücherei angeschafft worden. (Terminkalender)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.