Hilfe für Daniel

Josef Günthner (rechts, zusammen mit Ehefrau Dagmar und Sohn Laurenz) dankt seinen Geburtstagsgästen, die seinen ganz persönlichen Wunsch nach einer Hilfe für Daniel so großartig unterstützt haben. Die 3000 Euro sind die höchste Einzelspende, die die Familie Fischer für ihren Sohn jemals erhielt. Von links Alexandra, Markus und Ina Fischer sowie vorne Daniel Fischer. Bild: jr
Lokales
Waldsassen
05.12.2014
23
0

Gutes tun wollte Josef Günthner anlässlich seines 50. Geburtstags. Jetzt löste "Stumpi", wie ihn Freunde nennen dürfen, sein Versprechen ein.

Mit 150 Gästen feierte der Unternehmer aus Neudorf im Konnersreuther Schiml-Saal. Auf persönliche Geschenke verzichtet Günthner. Stattdessen bat er um Spenden für Daniel Fischer. Jetzt überreichte die Familie Günthner das vorweihnachtliche Geschenk an die Familie Fischer. Kaum für möglich gehaltene 3000 Euro kamen zusammen, die Josef Günthner mit seiner Frau Dagmar und Sohn Laurenz an die Familie Fischer überreichte. Alexandra und Markus Fischer dankten der befreundeten Familie für diese tolle Geste.

Die Fischers wollen das Geld für eine erneute Delfin-Therapie in Curacao (Niederländisch Antillen in der Karibik) für ihren Sohn Daniel sparen. Einmal war Daniel bereits dort. "Die Therapie dort hat ihm sehr gut getan", sagte Markus Fischer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.