Honig gegen Heißhunger

Die sanfte Heilung aus dem Bienenstock stand bei einem Vortrag von Luzia Ernst (vorne rechts) in der Umweltstation Waldsassen im Vordergrund. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
20.03.2015
15
0

Luzia Ernst lüftete Geheimnisse - etwa wie sie ihren unermüdlich für die Honigbienen engagiertem Ehemann Josef Ernst fit und bei Laune hält.

Begeistert über die Heilkraft der Honigbiene referierte Luzia Ernst im Gartenschulhaus des Klosters. Bei dem Kurs der Umweltstation ging es auch darum, wie die Zivilisationskrankheit Bluthochdruck mit Wirkung der Bienenstiche in den Griff zu bekommen ist. "Aber hier bitte Vorsicht bei Bienengift-Allergien", warnte Luzia Ernst der Pressemitteilung zufolge: "Denn sonst wird's gefährlich." Die heilende Wirkung des Honigs bei Erkältungen und Wunden nannte Luzia Ernst ebenso.

Vom Imker aus der Region

Sogar für Menschen, die unter Heißhungerattacken leiden, hatte sie eine gute Lösung parat: "Einfach regelmäßig einen Teelöffel Honig lutschen, denn Honig enthält sich langsam lösende Zucker, Magnesium und Zink." Von Heuschnupfen geplagten Leuten rät Luzia Ernst über zwei Jahre hinweg jeden Tag zwei Teelöffel Honig vom Imker aus der eigenen Region, damit auch alle vorkommenden Pollen enthalten sind.

Begeistert berichtete Luzia Ernst auch über ihre Erfolge mit der von ihr im eigenen Bienenhaus in Münchenreuth durchgeführten Bienenstockluft-Inhalation ApiAir, bei Asthma und Bronchitis. Auch erläutert die Expertin die entstressende Wirkung einer Bienen-Sauna, wie sie seit letztem Jahr im Kloster-Naturerlebnisgarten zu finden ist. Einfach bei Außentemperaturen über 20 Grad hineinsetzen Türe zu und dann die Düfte und das sonore Summen der Bienen auf sich wirken lassen. "Entspannung garantiert!", heißt es in der Pressemitteilung der Umweltstation. Es haben bis zu sechs Personen gleichzeitig in der vom Zimmerer Hans Betzl liebevoll gefertigten Bienen-Sauna Platz. Mit einer Honig-Massage zur Entgiftung des Körpers schloss Luzia Ernst die gelungene Veranstaltung ab und erntete von den Teilnehmern einen kräftigen Applaus. Michael Selinger, Leiter der Umweltstation und selbst ein großer Bienenfreund, bedankte sich bei Luzia Ernst, für den kurzweiligen und informativen Vortrag und wünschte noch viele Erlebnisse mit dem Naturwunder Honigbiene.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.