Informationsabend für Patienten mit Schulterschmerzen
"Kann man wirklich nichts machen?"

Robert Drechsel (mit Dr. Torsten Friese und Oberarzt Walter Kutschker, von rechts) demonstriert an einem Modell die Möglichkeiten zur Behandlung von Schulterschmerzen. Bild: pz
Lokales
Waldsassen
24.10.2015
12
0
"Kann man da wirklich nichts machen?" Der Untertitel zum Vortragsabend am Mittwoch, 28. Oktober, um 18.30 Uhr im Gesundheitszentrum lässt neugierig werden: Patienten mit Schulterschmerzen erfahren von erfahrenen Medizinern Wissenswertes darüber, dass sich eben doch etwas machen lässt, um die Beschwerden zu lindern und zu heilen. Referenten sind Robert Drechsel (MVZ Stiftland, Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie, Chirurgie und spezielle Unfallchirurgie), Dr. Torsten Friese (MVZ Stiftland, Facharzt für Chirurgie/Unfallchirurgie) sowie Orthopädie-Reha-Chefärztin Elisabeth Eißner (Fachärztin für Orthopädie, Sozialmedizin, Sportmedizin, Akupunktur, Chirotherapie). Allgemein geht es um konservative und operative Therapie-Möglichkeiten und um die Nachbehandlung in der Folge von Operationen. Nach den Vorträgen stehen die Mediziner den Besuchern für Fragen zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.