Jagd aufs Schweinchen

Gespannt verfolgten die Teilnehmer den Wurf. Ob die Kugel auch nahe genug am Schweinchen landet? Das verfolgten auch Timo Haberkorn (links), Marina Ernstberger (hinten, 3. von links) und Anita Hammerer (rechts). Bild: kdi
Lokales
Waldsassen
11.08.2015
14
0

Das Boule-Turnier der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG) ist bem Ferienprogramm besonders beliebt. Inzwischen gibt es dafür sogar eine eigene Spielfläche.

Sie ist angelegt worden beim Freizeitgelände "Werk B" an der Mitterteicher Straße. Dort waren bei dem Angebot der DFG 17 Kinder dabei. Nachdem die Mitglieder für die Neulinge die Regeln erklärt hatten, ließen die Mädchen und Buben, aufgeteilt in Vierer- und Dreier-Gruppen, die silbern glänzenden und über 600 Gramm schweren Eisenkugeln rollen.

Sie ist bei dem Spiel jeweils möglichst nahe am "Schweinchen", einer kleinen Holzkugel, zu platzieren. Nach einem engagiert ausgetragenen Wettkampf folgte die mit Spannung erwartete Siegerehrung. Die Spiele leiteten Marina Ernstberger vom DFG-Vorstandsteam, assistiert von Andreas Ernstberger, Anita Hammerer und Timo Haberkorn.

Großer Eisbecher

Am Ende ging die Mannschaft mit Lena Poß, Marius Sommer und David Fischer als Sieger hervor und wurde dafür mit einem großen Eisbecher belohnt. Auf dem zweiten Platz folgten Christian Urbanek, David Garban und Florenz Hertel. Sie bekamen einen leckeren Kindereisbecher.

Den dritten Preis, einen Milchshake, sicherten sich Vanessa Röckl, Emma Schiller und Paula Faltenbacher. Doch auch wer es nicht aufs Siegerpodest schaffte, ging nicht leer aus: Die nachrangig platzierten Teilnehmer freuten sich über den Trostpreis - Gutscheine über zwei Kugeln Eis.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.