Jahresabschlusstreff der Senioren der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung
Besinnliches und Lustiges

Für perfekte Arbeit gab es Geschenke für das Organisationsteam. Bild: hfz
Lokales
Waldsassen
27.12.2014
7
0
Der letzte KAB-Seniorentreff des Jahres stand unter dem Motto: "Und im Dunkeln bricht ein Licht auf." Die Seniorentanzgruppe unter der Leitung von Gertrud Buchhauer verschönerte die Feier mit weihnachtlichen meditativen Lichtertänzen.

Hervorragende Arbeit

Zweiter Bürgermeister Karlheinz Hoyer lobte in seinem Grußwort die hervorragende Arbeit, die bei den Seniorentreffs geleistet wird. Hoyer bewunderte die Tänzer und meinte, dass er es nie schaffen würde, ein Licht zu halten, auf die Musik zu hören und dabei auch noch die richtigen Schritte aufs Parkett zu bekommen. Pater Dr. Saji las eine Geschichte vor, in der es um die Bedeutung der vier Adventskerzen ging.

Der Seniorenbeauftragte der Stadt, Siegfried Achatz lobte die Vereine die in der Heimatstadt Seniorenarbeit leisten. Er dankte auch dem Organisationsteam der KAB für dessen großes Engagement.

Gemeindereferentin Gertrud Hankl brachte das Friedenslicht aus Bethlehem und stellte es neben der Krippe auf. Nach der Besinnungsrunde ging es im zweiten Teil der Veranstaltung lustiger zu. Die Tanzgruppe zeigte dabei ihr Können nicht nur beim Tanzen, sondern stellte es auch bei einem Sketch, den die Mitwirkenden in Mundart vortrugen, unter Beweis.

Präsent für gute Arbeit

KAB- Vorsitzende Gudrun Sirtl dankte der Seniorenleiterin, Rosemarie Selch und deren Helfern Theresia Härtl, Annemarie Bauer, Angela Hetz, Gerlinde Bauer, Fridolin Gans und der Seniorentanzleiterin Gertrud Buchhauer für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und übergab zum Dank ein Präsent.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.