Jubel über Bezirkssieg - Realschule im Stiftland auf Platz sechs der besten Schulmannschaften ...
Bestleistungen im Weitsprung

Strahlende Gesichter bei den Leichtathleten der Realschule im Stiftland. Nach dem Sieg auf Bezirksebene kämpften sich die Sportler im Landesfinale auf den sechsten Platz. Bild: privat
Lokales
Waldsassen
27.07.2015
65
0
Tolle Erfolge verbuchten die Leichtathletik-Teams der Realschule im Stiftland. Dazu gehörte auch der Bezirkssieg beim Oberpfalzfinale. Hinzu kam eine Silbermedaille bei "Jugend trainiert für Olympia" im Stadion der Universität Regensburg.

In der Wettkampfklasse III waren die Gymnasien aus Neutraubling, Regensburg und Tirschenreuth sowie die Realschule Sulzbach-Rosenberg die Gegner. Nach einem spannenden und hochklassigen Wettkampf konnten die Waldsassener Jugendlichen den zweiten Platz, den sie während des gesamten Wettbewerbs innehatten, souverän behaupten. Mit 6883 Punkten mussten sich Jonas Möhwald, Andreas Stark (beide 9b), Florian Zeidler, Jan Schuster (beide 9a), Jeremy Weishorn (9c), Tobias Marti, Raphael Bindl, Lukas Schreyer, David Wifling (alle 8a), Jakob Kraus, Lukas Kolb sowie Nico König (alle 8b) lediglich dem Gymnasium Neutraubling geschlagen geben.

Die besten Einzelleistungen erzielten Andreas Stark mit 13,77 Meter im Kugelstoßen, 50 Meter beim Weitwurf und 5,09 Meter beim Weitsprung. Jonas Möhwald sprintete die 75 Meter in 9,70 sekunden und war der Schnellste über 800 Meter (2:24,1 min). Raphael Bindl sprang mit 1,54 Meter am höchsten. Leon Fuhrmann, Jannik Burger, Max Bauernfeind (alle 6c), Johannes Jähring (5b), Maximilian Ernstberger, David Dutz, Lukas Dutz, Paul Lang, Bastian Kraus (alle 7a) sowie Tim Bächer und Luis Summer aus der 7b starteten in der Wettkampfklasse Ju IV. Den tollen Einzelleistungen und einem klasse Teamauftritt konnte nur das Gymnasium Neustadt einigermaßen dagegenhalten und musste mit fast 300 Punkten Rückstand den Waldsassener Sieg anerkennen (5031 Punkte). Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Bastian Kraus im 50-Meter-Sprint mit 7,06 Sekunden und Jannik Burger mit 1,40 Meter im Hochsprung und 2:34,85 Minuten im 800-Meter-Lauf heraus. Damit war die Qualifikation zum Landesfinale in Ingolstadt geschafft. Dort galt es, sich gegen die besten Schulmannschaften Bayerns zu behaupten, was den Waldsassener Jungs auch gelang. Bereits in der ersten Disziplin, der 4x50m-Staffel, wurde die Zeit des Oberpfalzfinales um eine Sekunde verbessert. Auch die Leistungen im Ballwurf (Ernstberger 51 Meter, Fuhrmann 47 Meter) wurden um 80 Punkte gesteigert. Das Team lag nach zwei Übungen auf dem vierten Platz. Dieser wurde beim 50-Meter-Lauf mit dem drittbesten Mannschaftsergebnis (Kraus 6,96 Sekunden, Burger 7,45 Sekunden) gefestigt. Leider gab es beim Hochsprung einen kleinen "Dämpfer" und man fand sich auf dem sechsten Platz wieder. Trotz Bestleistungen im Weitsprung und im abschließenden 800-Meter-Lauf konnte kein Platz mehr gutgemacht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.